gut zu unterstützen

gaiamedia ist eine am 23. Juli 1993 in Basel gegründete gemeinnützige Stiftung mit dem Zweck Informationen zu vermitteln, die zu einem ganzheitlichen Verständnis der Natur und des menschlichen Daseins beitragen.

Bitte unterstützen Sie unsere Website und unsere anderen Angebote als Gönnerin oder Gönner der gemeinnützigen Gaia Media Stiftung oder mit einer Spende. Herzlichen Dank!

goodnewsletter

Bitte senden Sie mir den kostenlosen monatlichen goodnewsletter an folgende E-Mail-Adresse

gut zu besuchen

gut zu hören

Gris Gris
Dr John The Night Tripper
Wir trauern um einen der originellsten und innovativsten Musiker der letzten fünfzig Jahre, einen Mann, dessen Charisma, Präsenz, Stimme und handwerkliches Können unvergleichlich ist. Selbst in seinen schlimmsten Zeiten, in denen er so drüffig war, dass er in Begleitung einer Krankenschwester reiste, waren seine Shows einzigartig spannend. Er gab uns eine Reihe von unsterblichen Songs, und ebenso geht er in die nächste Welt und wird selbst einer der Unsterblichen. Malcolm (Mac) John Rebenack wurde am 20. November 1941 in New Orleans in eine musikalische Familie französischer Abstammung hinein geboren und lebte und atmete seit seiner Geburt Musik. Seine Inspirationen waren die lokalen Medizinshows, der Mardi Gras und die Voodoo-Zeremonien, der Delta Blues sowie die Jazzplatten aus dem Plattenladen seines Vaters. Dr. John verliess uns am 6. Juni 2019. Friede sei mit ihm. (sgs)
Atco Records, 1969


Fifty years of Trout Mask Replica: 10 Best Beefheart songs
Captain Beefheart and his Magic Band
Ein weiterer legendärer Sänger und Songwriter, sowohl im Delta-Blues als auch im Free Jazz und Rock verwurzelt, ist Captain Beefheart, alias Don Van Vliet. Er wurde 1941 in Glendale, Kalifornien, geboren. Als Multi-Instrumentalist und notorischer Rüpel verlangt er seinem Publikum hypnotisch chaotisch viel ab. Don begann im Alter von drei Jahren zu modellieren, vor allem Tiere, und gewann mehrere Preise und Stipendien, die er von seinen Eltern aber nicht in Anspruch nehmen durfte. Bekannt für seine Freundschaft mit Frank Zappa, begann Beefheart 1967 zu singen und unterschrieb ein Jahr später einen Plattenvertrag. Er und seine wechselnden Bandmitglieder, darunter Ry Cooder, nahmen dreizehn Studioalben mit verschiedenen Bandkombinationen auf, bis das “Genie des Rock” 1982 die Musik für die Malerei aufgab, eine lebenslange Beschäftigung, bei der er sich ebenfalls hervorhob. Don van Vliet, der seit 1970 an Multipler Sklerose litt, ist 2010 verstorben und hat, von den Beatles bis P.C. Harvey, fast jeden beeinflusst. Er ist nach wie vor eine grosse Inspiration. (sgs)
Straight Records, 1969


We Get By
Mavis Staples (mit Ben Harper)

Hier haben wir eine der wirklich grossen Stimmen des Soul, die bei mir nach wie vor Hühnerhaut auslöst. Mavis, eines der Gründungsmitglieder von The Staple Singers, wurde 1939 in Chicago geboren. Unter der Leitung des Familienpatriarchen Roebuch «Pops» Staples an der Gitarre und mit den Stimmen von Mavis und ihren Geschwistern Cleotha, Yvonne und Pervis waren die Staple Singers Ende der sechziger Jahre die Chartstürmer schlechthin. Mavis, die ursprünglich in Kirchen sang, ist bekannt für ihren politischen Aktivismus und ihre mitreissende Stimme. Nachdem der Ruhm der Gruppe in den 1970er Jahren verblasst war, wurde Mavis Staples Solokünstlerin und sang mit vielen Grössen wie Bob Dylan, Prince, Ray Charles oder George Jones. Ihre Stimme wurde von u.a. Salt ‚N Peppa, Ludacris und Ice Cube gesampelt. Sie erhielt viele Auszeichnungen und Ehrungen und feiert dieses Jahr ihren achtzigsten Geburtstag mit einer Reihe von Konzerten und dieser Neuerscheinung. (sgs)
Anti-Records, May 2019


Atlanta Millionaires Club: Room Temperature
Faye Webster
Atlantas Millionaires Club besingt Faye Gefühle, und so mag sie es. Das neue Album des 21-jährigen aus Atlanta beginnt mit einem seufzenden, unerschütterlich ehrlichen Eingeständnis: «Sieht so aus, als hätte ich wieder geweint wegen derselben Sache.» Die Allgegenwart des Steel pedals vermeidet ins Bluegrass hinüber zu kippen, das sich unter Webster Einfluss flexibel verhält. Sie sagt, dass sie sich nicht vorgenommen hat, ihr neues Album wie irgendjemand anderes klingen zu lassen – tatsächlich, sagt sie, versuchte der Aufnahmeprozess ganz im Gegenteil zu vermeiden, wie irgendwelche Zeitgenossen zu klingen – aber sie nennt Aaliyah als ihre wichtigste musikalische Inspiration. Websters Werk, das auf der familiären Überlieferung von Folk-Geschichten und ihrer Zeit in Atlantas Hip-Hop-Szene zurück geht, ist eine Studie über die Dualität, die durch ihre Introvertiertheit und ihren Herzschmerz führt, ihre schöne Traurigkeit, die von einem unerwartet listigen Sinn für Humor aufgeweicht wird. (secretlycanadian.com)
Secretly Canadian, May 2019


All Blues – The Thrill is Gone
Peter Frampton Band
Eine wunderschöne Interpretation des bekannten Klassikers The Thrill Is Gone (mit Sonny Landreth) bildet denAuftakt zu einem Album eines der produktivsten Gitarristen unserer Zeit, der für seine Rolle in Bands wie Humble Pie und The Herd, aber auch für sein Spiel mit Ringo Starr oder David Bowie bekannt ist. Am besten kennen wir Frampton jedoch von Hits wie Breaking All the Rules, Baby I love your Way und I’m in You. Er ist auch als er selbst in The Simpsons oder Family Guy aufgetreten und ist man kennt für seine aussergewöhnliche Arbeit als Gitarrist. Die Songs auf diesem Album sind Teil des Kanons von Blues und Jazz und beinhalten Nummern von Miles Davis, B.B. King, Hoagy Carmichael und anderen. Leider ist dies Peters Abschied an sein Publikum, da bei ihm eine progressive Muskelerkrankung diagnostiziert wurde, die sich durch Entzündlichkeit, Schwäche und Athrophie auszeichnet. Thanks for the music, Peter! (sgs)
Universal Music, June 2019

goodnews editorial

Fake News
Der gemeinsame Nenner der meisten Fake News ist ihre Negativität: Kinderporno-Ring in der Pizzeria, Sommerzeit fördert globale Erwärmung, Papst unterstützt Trump; Soros steckt hinter Flüchtlingsströmen; Merkel will zwölf Millionen Einwanderer; EU hat ihre Wurzeln in Nazi Deutschland… Deshalb schlage ich vor, dass wir stattdessen folgende Gerüchte verbreiten: Sultan von Brunei eröffnet Zufluchtsort für misshandelte LGTBI-Menschen in Seri Begawan; Ku Klux Klan finanziert Schulen für benachteiligte schwarze Kinder in Alabama; die Präsidenten Putin, Xi und Erdogan kündigen gemeinsam neue Gesetze zur freien Meinungsäusserung in ihren Ländern an; Präsident Trump unterschreibt Gesetz zur Schaffung von zwölf neuen Nationalparks in ehemaligen Bergbaugebieten und schickt Flüchtlingskinder nach Hause; Australien schliesst seine Konzentrationslager auf Nauru und Manus, Kim Jong-un öffnet die Grenze zu Südkorea, Israel und Palästina rufen bedingungslosen Frieden aus und, nicht zuletzt, weltweit wird der gesamte öffentliche Verkehr ab dem 1. September 2019 gratis!

Zuversichtlich Ihre,
Susanne G. Seiler


Apropos Herr Goselmann

Also, ich bin seine Katze, zur
Blutdrucksenkung den Ägyptern
Schon bekannt, und
Als der Alte wusste
Wie es um seine Seelenruhe stand
Entzog er sich
Zunächst den Schlaf
Dann hat das Schlitzohr
Mich in einer Flasche aus
Halluzinogen verquicktem
Zuckerglas in den Fluss
Gesteckt. Ich leckte brav
Substanz – der Effekt
War: Darwin
Biss mir meine Krallen ab
In der Tat
Herrn Goselmanns Blutdruck sank und
Unterdessen trank ich, fand
Mich, mit der Auflösung
Der Flaschenwand
In seiner ruhigen Hand – seither
Schnurre ich, wenn man mich
Aus dem Wasser fischt

Daria-Maria Cojocaru

gut zu lesen

Die Abenteuer des Alexander von Humboldt. Eine Entdeckungsreise

Andrea Wulf
Zum 250. Geburtstag des grössten deutschen Naturforschers legt die preisgekrönte Humboldt-Expertin Andrea Wulf ein opulent illustriertes Buch über Humboldts berühmte Südamerikaexpedition vor. Angeregt von seinen Tagebüchern, Kupferstichen, Skizzen, Landkarten und präparierten Pflanzen erzählt sie die Geschichte seiner Reise aus einer völlig neuen Perspektive: anhand Humboldts eigener Tagebuchaufzeichnungen, die erst vor kurzem zugänglich gemacht wurden. Die expressiven Zeichnungen der New Yorker Illustratorin Lillian Melcher fangen Szenen der Expedition ein, etwa die waghalsige Fahrt auf dem Orinoko oder die spektakuläre Besteigung des Chimborazo. «Die Abenteuer des Alexander von Humboldt» berichten von Mühsal, Gefahren, Begeisterung und Entdeckungen, aber auch von Humboldts Begegnungen mit der indigenen Bevölkerung Südamerikas und seinen Warnungen vor dem vom Menschen verursachten Klimawandel.
Bertelsmann, März 2013

Kurze Antworten auf grosse Fragen

Stephen W. Hawking
– Warum gibt es uns Menschen überhaupt?
– Und woher kommen wir
– Gibt es im Weltall andere intelligente Lebewesen?
– Existiert Gott?
– In welchem Zustand befindet sich unser Heimatplanet?
– Werden wir auf der Erde überleben?
– Retten oder zerstören uns Naturwissenschaften und Technik?
– Hilft uns die künstliche Intelligenz, die Erde zu bewahren?
– Können wir den Weltraum bevölkern?
– Wie werden wir die Schwächsten – Kinder, Kranke, alte Menschen – schützen?
– Wie werden wir unsere Kinder erziehen?
Klett-Cotta, Juni 2019

Die Geständnisse des Fleisches. Sexualität und Wahrheit

Michel Foucault
Eine literarische Sensation: Dreieinhalb Jahrzehnte nach dem Tod des Autors erscheint der vierte und letzte Band von Sexualität und Wahrheit – Michel Foucaults gross angelegter Geschichte der Sexualität, ein Meilenstein philosophischer Forschung im 20. Jahrhundert. Im Mittelpunkt stehen die ethischen Diskussionen der Kirchenväter über das Geschlechtsleben in den ersten frühchristlichen Jahrhunderten. Foucault liest die Predigten und Abhandlungen von Clemens von Alexandria, Gregor von Nyssa, Johannes Chrysostomos, Johannes Cassianus oder Augustinus von Hippo als Dokumente einer Sorge um das Seelenheil – als Zeugnisse der Herausbildung einer neuen Moral und Selbsterfahrung, die das Abendland fortan prägen sollten. Insbesondere die Jungfräulichkeit und die Ehe stehen dabei im Fokus der Auseinandersetzungen.
Suhrkamp, Juni 2019

Was Tiere wirklich wollen. Eine Streitschrift über politische Tiere und tierische Politik

Eva Meijer
Tiere sind Wesen mit Gedanken und Gefühlen, nicht weniger intelligent oder weniger wert als der Mensch – ein einleuchtendes und mitreissendes Plädoyer für ein radikales Umdenken in unserem Verhältnis zu den nichtmenschlichen Bewohnern unseres Planeten. Bienen diskutieren, wen sie angreifen sollen. Gänse haben territoriale Konflikte mit Menschen. Gefangene Orkas töten ihre Trainer. Kamele weigern sich, für die Armee zu arbeiten. Biber helfen Bauern bei Überschwemmungen. Hochaktuell, wissenschaftlich fundiert und mit wunderbar anschaulichen Beispielen geht die Philosophin Eva Meijer der Frage nach, inwieweit Tiere als politisch handelnde Wesen betrachtet werden müssen und was das für unseren Umgang mit Tieren, für die Politik und die gesellschaftlichen Machtverhältnisse bedeutet. Und was wollen Tiere wirklich?
btb, Juni 2019

Der zweite Mann, Band I. Apollo II – 11. Juli 1969, zwei Menschen auf dem Mond – Graphic Novel

Peter Eickmeyer
Zu ihrem 50. Jahrestag betrachtet der Autor die Geschichte der Mondlandung aus einer frischen Perspektive: der von Buzz Aldrin, dem zweiten Mann auf dem Mond. Mit grosser Liebe zum historischen Detail schildert Der zweite Mann weniger bekannte Seiten eines modernen Mythos, vom Wettlauf ins All vor dem Hintergrund des Kalten Krieges bis hin zu der Frage, was Marilyn Monroe mit der Mondlandung zu tun hatte. Nach seiner international erfolgreichen Adaption von E. M. Remarques Im Westen nichts Neues widmet sich der Künstler Peter Eickmeyer mit dieser zweiteiligen Graphic Novel seiner grossen Leidenschaft und beweist, dass die Mondlandung nach 50 Jahren noch genauso spannend ist wie an jenem Morgen 1969.
Splitter Verlag, Juni 2019

gut zu wissen

LSD auf dem Prüfstand
psychoaktiv | Spuren, Frühjahr 2019
Interview mit dem Bestsellerautor Michael Pollan

Zahnarztallee
öko | Bizz Energy, 25.Mai, 2019
Stromnetze gewappnet für massiven Anstieg an E-Autos

Positiv denken
leben | Nau, 31. Mai 2019
Ehrendoktorandin Angela Merkel hat in Harvard das letzte Wort

Nicht grün
psychoaktiv | NZZ am Sonntag, 2. Juni 2019
In Albanien ist die Cannabis-Mafia allgegenwärtig

Reine Willkür
psychoaktiv | NZZ, 3. Juni 2019
Cannabis.Konsumenten unfair behandelt

Befreit
leben | Queer, 11. Juni 2019
Botswana: Bestrafung von einvernehmlichen Sex aufgehoben

Weniger Plastik
öko | Deutschlandfunk Nova, 11. Juni 2019
Keine Gratisplastikbeutel mehr bei Aldi

Human
natur | Utopia, 13. Juni 2019
Aldi bietet «Henne und Hahn»-Eier an

Flüssigtreibstoff
öko  | Ingenieur, 14. Juni 2019
ETH liefert neuen Treibstoff ab Solaranlage

Kommunitarismus
öko | NZZ, 17.Juni 2019
Für einen Ausgleich beim Fliegen

Genderneutral
leben | Jetzt, 17. Juni 2019
Britischer Werbung: Negative Geschlechtsklischees abgeschafft

Am Fenster
öko | Trends der Zukunft, 17. Juni 2019
Charger bringt Sonnenenergie in jeden Haushalt

Obligatorische Organspende?
leben | Telepolis, 18.Juni 2019
Zehn Fakten zum Gehirntod

Vertikaler Anbau
öko | Business Insider, 18. Juni 2019
Bis zu fünfundzwanzig Mal weniger CO2-Ausstoss

Schlauer
leben | Süddeutsche, 19. Juni 2019
Sportliche Kinder rechnen besser

Photovoltaik
öko | Bizz  Energy, 19. Juni 2019
Niedrige Kosten, schneller Ausbau

Historisch
psychoaktiv | Watson, 19. Juni 2019
Kiffen in China seit 2500 Jahren

Der kleine Unterschied
leben | Republik, 24. Juni 2019
So reich sind die Reichen

Landwirtschaft
öko | Zeitpunkt, 24. Juni 2019
Portugals schlaue Bauern

Gefühle
wissen | Wissenschaft, 25.Juni 2019
Teenager ticken anders

gut zu kennen

Flexibles
Verein zur Förderung neuer Arbeitsformen wurde 1992 als unabhängiger und gemeinnütziger Verein gegründet und hat sich seither als Denkwerkstatt und Projektwiege für Innovationen im Bereich Arbeit, Geld und Wirtschaft etabliert.

partner


Scroll to top