gut zu unterstützen

gaiamedia ist eine am 23. Juli 1993 in Basel gegründete gemeinnützige Stiftung mit dem Zweck Informationen zu vermitteln, die zu einem ganzheitlichen Verständnis der Natur und des menschlichen Daseins beitragen.

Bitte unterstützen Sie unsere Website und unsere anderen Angebote als Gönnerin oder Gönner der gemeinnützigen Gaia Media Stiftung oder mit einer Spende. Herzlichen Dank!

goodnewsletter

Bitte senden Sie mir den kostenlosen monatlichen goodnewsletter an folgende E-Mail-Adresse

gut zu besuchen

gut zu hören

Guitar Boy Superstar, Full Album
Victor Uwaifo 
«Prof. Sir Victor Uwaifo, geboren am 1. März 1941 in der nigerianischen Provinz Edo, ist Musiker, Schriftsteller, Bildhauer und Erfinder von Musikinstrumenten. Er diente als Beauftragter für Kunst und Kultur seiner Heimatprovinz und agiert unter dem Namen Sir Victor Uwaifo». (Wikipedia) Bekannt als «Legende der Highlife-Musik», schuf er eine Gitarre mit achtzehn Saiten, die er auch mit den Füssen und gar mit den Zähnen spielt. 1996 schrieb er im Alter von siebenundsiebzig Jahren Geschichte, da er für seinen Song Joromi die erste Goldene Schalplatte Nigerias, West Afrikas und Afrikas erhielt. Uwaifo ist zurzeit der Vorsitzende der Joromi Organization, ein Ton- und Fernsehstudio in Benin City. Er wurde zudem in den Kreis der Living Human Treasures aufgenommen, eine von der UNESCO verliehene Ehrung.

Get It Now Remix
Tiwa Savage ft. Omarion
Tiwatope Savage-Balogun, am 5. Februar 1980 in Lagos geboren, besser bekannt unter ihrem Künstlername Tiwa Savage, ist eine nigerianische Sängerin, Komponistin, Künstlerin und Schauspielerin. Als sie elf Jahre alt war, zog Tiwa mit ihren Eltern nach London. Sie lebte auch einige Zeit in den Vereinigten Staaten. In der Mittelschule war sie dort ein höchst aktives Mitglied des Schulorchesters, wo sie Posaune spielte. Ihre professionelle Musikkarriere began mit sechzehn als Hintergrundsängerin für eine Reihe von Künstlerinnen. Gleichzeitig baute sie in ihrer Heimat eine  erfolgreiche eigene Musikkarriere auf.

At the Uprising Reggae Festival 2017
Nneka
Nneka Egbuna, geboren am 24. Dezember 1980, singt  auf English, Igbo und Nigerian Pidgin. 2004 fiel sie zum ersten Mal auf als Sängerin der Vorgruppe zur Dancehall Reggae im Hamburger Stadtpark. Es brauchte viel Beifall, bis Nneka grünes Licht zur Aufnahme ihres ersten Albums bekam. Sie tritt in ganz Europa, Nigeria, Japan, Südafrika und in der VS auf. Auch wenn Nneka mehr rapt als singt, nennt sie Hiphop ihre wichtigste musikalische Wurzel und Inspirationsquelle, wobei sie als ihre grössten Einflüsse die Künstler Fela Kuti und Bob Marley, aber auch Rapper wie Mos Def, Talib Kweli und Lauryn Hill nennt. Überdies ist Nneka als Schauspielerin in diversen Filmen aufgetreten.

goodnews editorial

Eine unserer wichtigsten Verantwortungen ist die Verpflichtung zur Aufrichtigkeit – im öffentlichen Leben, anderen Menschen gegenüber und vor allem in unserer Beziehung zu uns selbst. DIE WAHRHEIT bliebt oft unfassbar, doch Authentizität ist wichtig und richtig. Wir brauchen diese ehrliche Einstellung heute mehr denn je, und am meisten brauchen wir sie in den Medien. Es ist nicht nur trist zu beobachten, wie Zeitungen, Fernsehstationen und soziale Medien falsche Nachrichten verbreiten, es ist ebenso beschämend, dass sie eine Kultur triefenden Mitleids und schnaubenden  Empörung pflegen, was dazu führt, dass bereits marginalisierte Gruppen „weiter infantilisiert werden durch die Förderung einer Opfermentalität und einer Entrüstungskultur“ (Dorian Lynski). Vor allem in der Boulevardpresse, welche „die Masse“ beeinflusst, sagt man den Leuten, was sie zu denken haben, statt ihnen zu helfen, eine eigene Meinung zu bilden. Aber es ist immer noch an ihnen – und an uns –  zu wählen, was wir glauben! An uns zu entscheiden, welche Meinung wir unterhalten. An uns zu bestimmen, was wir unterstützen oder wofür wir uns engagieren. Wie Timothy Leary gerne sagte: „Du bist der Regisseur deines eigenen Films. Und der Streifen, den du gerade abdrehst, erzählt die Geschichte des grössten Abenteuers von allen: dein Leben!“ Lassen Sie sich nicht ablenken!

Herzlich,
Susanne G. Seiler


Nachthimmel

Der Mond errötet
Kühle durchweht die Nacht

Am Himmel
Zauberstrahlen aus Kristall

Ein Poem
besucht den Dichter

Ein stiller Gott
schenkt Schlaf
eine verirrte Lerche
singt im Traum
auch Fische singen mit
denn es ist Brauch
in solcher Nacht
Unmögliches zu tun

Rose Ausländer

gut zu lesen

Pablo 01. Max Jacob

Julie Birmant, Clément Oubrerie
Bei seiner Ankunft in Paris im Jahr 1900 kennt man Picasso einfach nur als Pablo. Die vierbändige Biografie von Julie Birmant und Clement Oubrerie erzählt von dieser Anfangszeit, als der junge Katalane seinen Weg gerade erst findet. In MAX JACOB, dem ersten Band, durchlebt der Künstler ein bewegtes Auf und Ab zwischen kleineren Erfolgen und grossen Zweifeln. Doch der Dichter Max Jacob, sein heimlicher Verehrer glaubt an Pablos neue Kunst. Leichthändig verknüpfen die Autoren Pablos Geschichte mit der Biografie der wohl bekanntesten Muse des Malers, Fernande Olivier.
Reprodukt, Juli 2018

Geist und Buchstabe: Rudolf Steiner als Herausgeber von Goethes naturwissenschaftlichen Schriften

Renatus Ziegler
Rudolf Steiner wirkte als Goethe-Herausgeber an mehreren wichtigen Editions-Projekten mit. Der Autor schildert minutiös, wie der Begründer der Anthroposophie zu dieser Aufgabe kam, wie er sie bewältigte, unter welchen Umständen er arbeitete und mit wem er im Austausch stand. Die Studie, nicht zuletzt inspiriert durch die neuste Ausgabe der naturwissenschaftlichen Schriften Goethes, die Leopoldina-Ausgabe, wirft wesentliche, auch editions-geschichtliche Fragen auf. Die Studie entfaltet ein Kapitel aus Rudolf Steiners Biografie als Drama eines zähen Ringens um den Buchstaben und seiner Befreiung durch den Geist.
Rudolf Steiner Verlag, Juli 2018

Die wilden Götter. Sagenhaftes aus dem hohen Norden

Tor Åge Bringsværd
Der Norweger Tor Åge Bringsværd hat die nordischen Göttermythen in seiner rasanten Nacherzählung von den gängigen Klischees befreit. Seine Version der Edda beruht auf genauer Quellenkenntnis und überrascht durch Originalität, Humor und Weisheit. Die Götter des nordischen Olymps sind weder unsterblich noch allwissend oder gar allmächtig, denn ständig ist ihre Herrschaft durch ältere Mächte bedroht. Odin hat zwar eine Welt erschaffen, doch so richtig versteht er sie nicht. Sein Freund Loki ist ein intelligenter Bösewicht, der vor keinem Betrug zurückschreckt, und die Liebesgöttin Freia kann allen helfen, nur sie selbst leidet an chronischem Liebeskummer.
Piper, Juli 201

Rubinroter Dschungel

Rita Mae Brown
Molly Bolt wächst in den Fünfzigerjahren bei einer Adoptivfamilie in den Südstaaten auf. Die Eltern wünschen sich um jeden Preis eine adrette Tochter, aus der mal eine gute Ehefrau und Mutter wird. Als Molly älter wird, erkennt sie, dass sie mit ihrer Liebe zu Frauen eine Aussenseiterin ist. Ihre wilden Affären werden von der Gesellschaft nicht toleriert, sie muss das College verlassen. Bewaffnet mit ihrer Schönheit, ihrem Humor und ihrer wilden Entschlossenheit, die grösste Filmemacherin aller Zeiten zu werden, geht sie schliesslich nach New York. Der Traum vom Erfolg scheint zum Greifen nah.
Ullstein, Juli 2018 

Die Terranauten

T.C. Boyle
Was passiert, wenn vier Männer und vier Frauen zwei Jahre lang in einem künstlichen Ökosystem, einer Biosphäre unter Glas, zusammenleben? Können Menschen dort überleben und wenn ja, wie? Boyles fabelhafte Geschichte basiert auf einem Langzeitexperiment aus den Neunzigerjahren – dem verwegenen Versuch, eine neue Welt zu erschaffen, um sich vor dem Untergang der eigenen zu retten. Boyle verwandelt die Geschichte in eine Reality-Show, aus der es für die Kandidaten kein Entkommen gibt. Nicht vor einander und nicht vor den omnipräsenten Medien. Missgunst, Neid und Eifersucht befeuern die acht, und als dann noch Liebe ins Spiel kommt, steht das gesamte fragile System vor dem Kollaps.
DTV, Juli 2018

gut zu wissen

Ausgeliehen
leben | Enorm Magazin, aktuelle Ausgabe
Geräte mieten statt kaufen

Bitte recht freundlich
leben | Watson, 1.Juni 2018
Kleine Geschichte des Lächelns

Amazon
leben | NZZ, 1. Juni 2018
Leben und Wirken von Jeff Bezos

Liebes Tagebuch…
wissen | Telepolis, 2. Juni 2018
Strahlung sagt alles über das Universum

Schlafstörungen
psychoaktiv | Vice, 6. Juni 2018
Hilft Cannabis wirklich?

Mehr als 24 Stunden
wissen | Telepolis, 6. Juni 2018
Tage werden länger

Preisgekrönt
kultur | Republik, 8. Juni 2018
Schweizer Pavillon besticht in Venedig

Langfristig
wissen  | Freie Uni Berlin, 8. Juni 2018
Das Wetter in zehn Jahren

Megaladung
öko | Online Reports, 12. Juni 2018
Grösste Ladenstation Europas geplant

Hirnschmalz
leben | Die gesunde Wahrheit, 13. Juni 2018
Älter aber nicht dümmer

Esoterisch
leben |  HuffPost, 13. Juni 2018
Ein Tag in Murnau

Die Rose von Ulam
wissen  | Scinexx, 15. Juni 2018
Primzahlen bilden rätselhafte Muster

Schulpflicht
kultur | Deutschlandfunk, 18. Juni 2018
Mit drei Jahren in die Schule?

Zweideutig
wissen | Scinexx, 18. Juni 2018
Hefeart wirft Genetikregeln über den Haufen

Vorurteile
wissen | Technology Review, 19. Juni 2018
Künstliche Intelligenz soll fairer werden

Mit Köpfchen
leben | NZZ, 20. Juni 2018
Denken ist nicht verboten

Mathematik
wissen | Technology Review, 20. Juni 2018
Wer hat’s erfunden?

Bodenhaftung
kultur | WOZ, 21. Juni 2018
Zur Manifesta in Palermo

Auf dem Prüfstand
wissen | grenzwissenschaft-aktuell, 22. Juni 2018
Einstein ausserhalb der Milchstrasse

Kenner
natur | Süddeutsche, 22. Juni 2018
Pferde entschlüsseln menschliche Gefühle

gut zu kennen

www.rvheraclitus.org
Das Forschungsschiff Heraclitus ist ein schwimmendes Labor für Untersuchungen, ökologisches Verständnis und multikulturelle, multidisziplinäre Projekte. Wissenschaft, Theater Kunst gehören genau so dazu wie nautische Fähigkeiten, und mit etwas Glück kann jede/r einen Platz an Bord bekommen, der/die sich engagieren möchte.

www.aliakbarcollege.org
1985 gründete Ustad Ali Akbar Khan das Ali Akbar College of Music in der Schweiz als Studienzentrum für klassische nordindische Musik. Tausende Studenten aus aller Welt haben die laufenden Kurse und Sonderseminare seither besucht.

partner


Scroll to top