oktober 2019 – gut zu lesen

Die Zeuginnen

Margareth Atwood 
Als am Ende vom Report der Magd die Tür des Lieferwagens und damit auch die Tür von Desfreds «Report» zuschlug, blieb ihr Schicksal für uns Leser ungewiss. Was erwartete sie: Freiheit? Gefängnis? Der Tod? Das Warten hat ein Ende! Mit Die Zeuginnen nimmt Margaret Atwood den Faden der Erzählung fünfzehn Jahre später wieder auf, in Form dreier explosiver Zeugenaussagen von drei Erzählerinnen aus dem totalitären Schreckensstaat Gilead. Die Autorin meint dazu: «Liebe Leserinnen und Leser, die Inspiration zu diesem Buch war all das, was Sie mich zum Staat Gilead und seine Beschaffenheit gefragt haben. Naja, fast jedenfalls. Die andere Inspirationsquelle ist die Welt, in der wir leben.»
Berlin Verlag, September 2019

Wir sind das Klima!

Jonathan Safran Foers
Der Klimawandel ist zu abstrakt, deshalb lässt er uns kalt. Foer erinnert an die Kraft und Notwendigkeit gemeinsamen Handelns und führt dazu anschaulich viele gelungene Beispiele an, die uns als Ansporn dienen sollen. Wir können die Welt nicht retten, ohne einem der grössten CO2- und Methangas-Produzenten zu Leibe zu rücken, der Massentierhaltung. Foer zeigt einen Lösungsansatz auf, der niemandem viel abverlangt, aber extrem wirkungsvoll ist: tierische Produkte nur einmal täglich zur Hauptmahlzeit. Foer nähert sich diesem wichtigen Thema eloquent, überzeugend, sehr persönlich und mit wachem Blick und grossem Herz für die menschliche Unzulänglichkeit. Und das Beste: Seinen Lösungsansatz können Sie gleich in die Tat umsetzen.
Kiepenheuer & Witsch

Fuchs 8

George Saunders
Fuchs 8 war immer schon neugierig und ein bisschen anders als die anderen Füchse seiner Gruppe. So hat er die menschliche Sprache gelernt, weil er sich gern in den Büschen vor den Häusern versteckte und zuhörte, wenn die Menschen ihren Kindern Gutenachtgeschichten vorlasen. Die Macht der Worte und Geschichten befeuert seine Neugier auf diese Wesen, bis Gefahr am Horizont auftaucht: Der Bau eines riesigen Einkaufszentrums zerstört den Wald, in dem die Füchse leben, und sie finden kaum noch Nahrung. Dem stets belächelten Tagträumer Fuchs 8 bleibt nur eines: Er beschliesst, seine Fuchsfamilie zu retten, und macht sich auf den Weg zu den Menschen. Vom preisgekrönten Autor von Lincoln im Bardot (ein weiteres, empfehlenswertes Buch).
Luchterhand, Oktober 2019

Das Ende des Alterns. Die revolutionäre Medizin von Morgen

David Sinclair
Bis vor kurzem wusste die Wissenschaft nicht, warum und wie Lebewesen altern. David A. Sinclair ist Professor für Genetik an der Harvard Medical School und Pionier der epigenetischen Medizin. In diesem Buch erklärt er, auf welche Weise man Gesundheit und Lebensdauer steigern kann. Unser Epigenom nimmt über die Jahrzehnte Schaden. Diese Schäden lassen uns altern und machen uns anfällig für Krankheiten. Prof. Sinclair erforscht, wie man die richtigen Gene wieder aktivieren und so den Organismus heilen und verjüngen kann. Seine Forschungsergebnisse eröffnen ungeahnte Möglichkeiten für die Medizin, aber sie können auch zu gesellschaftspolitischen Verwerfungen führen.
Dumont, Oktober 2019

Face It

Debbie Harry
Debbie Harry ist viel mehr als eine Frau in einer Band. Sie ist eine Mode-, Musik- und Kunstikone, das Gesicht einer ganzen Ära. Als Sängerin von Blondie führte sie eine der einflussreichsten und erfolgreichsten Bands der späten Siebziger und frühen Achtziger an. Sie war Stammgast im Studio 54, auf dem Cover des Rolling Stone, Objekt von Warhols berühmten Siebdrucken und Anführerin der Musikvideo-Revolution. Debbie umgab sich immer mit der Aura des Mysteriösen und Unnahbaren und hielt bewusst Abstand zu den Medien und den Fans … bis jetzt! Denn in ihrer heiss ersehnten Autobiografie erzählt sie erstmals die ganze Geschichte – von den Tagen als Adoptivkind in New Jersey bis heute, wo sie mit über siebzig Jahren immer noch ihr Publikum begeistert.
Heyne, Oktober 2019

september 2019 – gut zu lesen

Das geheime Band

Peter Wohlleben
Der ehemalige Förster ist überzeugt: Das Band zwischen Mensch und Natur ist bis heute stark und intakt, auch wenn wir uns dessen nicht immer bewusst sind: Unser Blutdruck normalisiert sich in der Umgebung von Bäumen, die Farbe Grün beruhigt uns, der Wald schärft unsere Sinne, er lehrt uns zu riechen, hören, fühlen und zu sehen. Umgekehrt reagieren aber auch Pflanzen positiv auf menschliche Berührung. Anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und seiner eigenen jahrzehntelangen Beobachtungen öffnet uns Wohlleben die Augen für das verborgene Zusammenspiel von Mensch und Natur. Er entführt uns in einen wunderbaren Kosmos, in dem der Mensch nicht als überlegenes Wesen erscheint, sondern als ein Teil der Natur wie jede Pflanze, jedes Tier. Und er macht uns bewusst, dass es in unserem ureigenen Interesse ist, dieses wertvolle Gut zu bewahren.
Ludwig Verlag, August 2019 

Alexander von Humboldt – Der Preusse und die neuen Welten

Rüdiger Schaper 
«Alexander von Humboldt ist 57 Jahre alt, er ist weltberühmt und pleite und muss nach Berlin zurück.» So beginnt Rüdiger Schapers Biographie des grossen Universalgelehrten, die einen neuen Blick auf diese welthistorische Figur gewährt. Denn aus der Perspektive der letzten Lebensjahrzehnte, die Humboldt, nach seinen Entdeckerjahren in Übersee, nun weitgehend in der ungeliebten preussischen Heimat verbringt, lässt Schaper dieses Forscherleben Revue passieren. Er widmet sich dessen Reisen ebenso wie seiner schillernden Persönlichkeit und spürt dabei auch dem preussischen Erbe nach, das ihn zeitlebens begleitet hat. Und hier, in der preussischen Heimat, zieht Humboldt Bilanz: Hier wird er Geist und Materie, Natur und Geschichte, Wissenschaft und Kunst und die eigenen Reiseabenteuer in ein universelles System überführen.
Pantheon, August 2019

Der See der Seelen. Alpensage.

Tim Krohn 
So schön die Bergwelt ist, so hart ist das Leben auf dem Hof von Niculinas Eltern. Morgens treibt Niculina die Geissen auf die Weide, wo auch die gleichaltrige Ladina eine Herde hütet, die von einem gemeinsamen Hof mit Niculina träumt. Doch zum Träumen hat Niculina keine Zeit, abends muss sie sich um die Nona, ihre Grossmutter, kümmern, die den Tod kommen spürt. Als Niculina von einer geheimnisvollen Höhle im Piz Spiert im Wolfstal hört, in der der See des Lebens versteckt ist, weiss sie, was sie zu tun hat.
1965 in Nordrhein-Wesfalen geboren, wuchs Tim Krohn ab seinem zweiten Lebensjahr in der Schweiz im Glarnerland auf und wohnte danach gut zwanzig Jahre lang in Zürich. Inzwischen lebt er mit Frau und Kindern in Santa Maria, im Val Müstair.
Kampa Verlag, August 2019

Omni

Andreas Brandhorst
Gewinner des Kurd-Lasswitz-Preises. Aurelius, vor zehntausend Jahren auf der legendären Erde geboren, ist einer von nur sechs Menschen, die Zugang zu Omni haben, einem Zusammenschluss von Superzivilisationen, der die Macht über die Milchstrasse innehat. Nun erhält Aurelius seinen letzten Auftrag: Er soll verhindern, dass ein rätselhaftes Artefakt an Bord des im Hyperraum gestrandeten Raumschiffs Kuritania in falsche Hände gerät. Der Agent Forrester und seine Tochter Zinnober sollen den Fund bergen und Aurelius entführen – denn mit seiner Hilfe könnte das Artefakt wieder aktiviert werden. Doch die Mission gerät ausser Kontrolle – und Aurelius, Forrester und Zinnober finden sich in einem undurchsichtigen Spiel wieder, das die Zukunft der ganzen Menschheit bedroht…
Piper, September 2019

Der Store

Bob Hart
Der Store liefert alles. Überallhin. Der Store ist Familie. Der Store schafft Arbeit und weiss, was wir zum Leben brauchen. Aber alles hat seinen Preis. Paxton und Zinnia lernen sich bei Cloud kennen, dem weltgrössten Onlinestore. Paxton hat dort eine Anstellung als Security-Mann gefunden, nachdem sein Unternehmen ausgerechnet von Cloud zerstört wurde. Zinnia arbeitet in den Lagerhallen und sammelt Waren für den Versand ein. Das Leben im Cloud-System ist perfekt geregelt, aber unter der Oberfläche brodelt es. Die beiden kommen sich näher, obwohl sie ganz unterschiedliche Ziele verfolgen. Bis eine schreckliche Entdeckung alles ändert.
Heyne, September 2019

august 2019 – gut zu lesen

Gratwanderung. Achtsame Ethik für ein nachhaltig bewusstes Leben.

Joan Halifax
Die Zen-Meisterin und grosse Friedens-Aktivistin Joan Halifax hat die fünf Kerneigenschaften erforscht, die echte Charakterstärke und gelebte Spiritualität verkörpern: Altruismus, Empathie, Integrität, Respekt und Engagement. Doch werden diese Qualitäten falsch verstanden oder übertrieben, können sie auch die Ursache für persönliches und soziales Leiden sein. Deswegen ist ihre Entwicklung immer auch eine «Gratwanderung». Es gilt, die Balance zu finden zwischen unserem eigenen Wohl und dem der anderen. Ein einfühlsames Praxisbuch, das uns verstehen lässt, wie unsere grössten Herausforderungen zur wertvollsten Quelle unserer Weisheit werden können. Joan Halifax hat durch ihre Arbeit als soziale Aktivistin, Anthropologin und buddhistische Lehrerin unzählige Leben auf der ganzen Welt bereichert.
O.W: Barth, März 2019

Drawdown. Der Plan.Wie wir die Erderwärmung umkehren können.

Paul Hawken (Hg.)
Klimaerwärmung heisst, dass wir auf eine Zivilisationskrise unvorstellbaren Ausmasses zusteuern. Und wir haben keinen Plan, wie wir das verhindern können. Oder doch? Dieses Buch beschreibt 100 existierende Ansätze der Verringerung von klimaschädlichen Gasen, die das Klimaproblem lösen können, wenn man sie vernetzt. Verblüffendes wird dabei deutlich und eine gut begründete Hoffnung entsteht: Es ist möglich, bis 2050 die Klimawende zu erreichen und die Erderwärmung zurückzudrehen. Ein Buch über ideenreiche Menschen, clevere Technologien und die Möglichkeit, die Dinge endlich anzupacken. Der konkrete Plan, die Erderwärmung umzukehren – mit weltweitem Netzwerk
Gütersloher Verlagshaus, April 2019

Rohstoff

Jörg Fauser
Harry Gelbs Rohstoff sind Opium auf einem Dach in Istanbul und LSD in einer Kommune in Berlin, sind Heroin in einer Göttinger Mansarde und unzählige Biere in Frankfurts Kneipen — vor allem aber ist sein Rohstoff das Schreiben. Rasant, brutal ehrlich und witzig erzählt Fausers Alter Ego von einer gefährlichen wie gefährdeten Jugend und von einem Mann, der weder als Nachtwächter noch als Flughafenpacker vergisst, was er sein will: Schriftsteller. Jörg Fauser wurde 1944 bei Frankfurt am Main geboren Ab 1974 widmete er sich hauptberuflich dem Schreiben. Seine Romane, Gedichte, Reportagen und Erzählungen sind eine Ausnahmeerscheinung in der deutschen Literatur. Fauser verunglückte 1987 tödlich.
Diogenes, Mai 2019

Sich selbst vertrauen. Kleine Philosophie der Zuversicht

Charles Pépin
Im Meinungsgewitter auf die eigene Stimme hören. Eine klare Richtung einschlagen, wenn sich grenzenlose Möglichkeiten auftun. Entscheidungen treffen trotz Zweifeln. All das erfordert eine wesentliche Fähigkeit: sich selbst vertrauen zu können. Doch was bedeutet es, sich selbst zu vertrauen? Warum fällt es manchen Menschen leichter als anderen? Worin liegt der Unterschied zwischen Selbstvertrauen und Selbstsicherheit? Charles Pépin findet die Antworten auf diese Fragen in Philosophie, Literatur und Kunst, Psychologie und Pädagogik. Leicht und lebendig zeigt er, wie jeder von uns dem Ungewissen mit mehr Zuversicht entgegentreten kann. Ein stärkendes Buch für unsichere Zeiten. Pepin ist Philosoph und lebt in Paris.
Hanser, Mai 2019

Ethik der Wertschätzung: Tugenden für eine ungewisse Welt

Corine Pelluchon
Corine Pelluchon entwickelt eine Ethik der Besinnung, die ihre Quelle in den Moralphilosophien der Antike hat, deren Essentialismus sie aber ablehnt. Stattdessen gründet sie sich auf Demut und der Erfahrung der Verletzlichkeit. Wo Bernhard von Clairvaux die Besinnung auf die Erfahrung der Unvergleichbarkeit und somit auf den Glauben stützt, definiert Pelluchon sie über die »Transzendenz«. So bezeichnet sie eine Selbstbetrachtung, durch die das Subjekt seine Verbindung zu den anderen Lebewesen wahrnimmt und durch die das theoretische Wissen um die Zugehörigkeit zu einer gemeinsamen Welt zum gelebten Wissen wird. Eine solche Haltung kann dazu führen, sich konkret zu engagieren.
Wbg Academic, Mai 2019

juli 2019 – gut zu lesen

Die Abenteuer des Alexander von Humboldt. Eine Entdeckungsreise

Andrea Wulf
Zum 250. Geburtstag des grössten deutschen Naturforschers legt die preisgekrönte Humboldt-Expertin Andrea Wulf ein opulent illustriertes Buch über Humboldts berühmte Südamerikaexpedition vor. Angeregt von seinen Tagebüchern, Kupferstichen, Skizzen, Landkarten und präparierten Pflanzen erzählt sie die Geschichte seiner Reise aus einer völlig neuen Perspektive: anhand Humboldts eigener Tagebuchaufzeichnungen, die erst vor kurzem zugänglich gemacht wurden. Die expressiven Zeichnungen der New Yorker Illustratorin Lillian Melcher fangen Szenen der Expedition ein, etwa die waghalsige Fahrt auf dem Orinoko oder die spektakuläre Besteigung des Chimborazo. «Die Abenteuer des Alexander von Humboldt» berichten von Mühsal, Gefahren, Begeisterung und Entdeckungen, aber auch von Humboldts Begegnungen mit der indigenen Bevölkerung Südamerikas und seinen Warnungen vor dem vom Menschen verursachten Klimawandel.
Bertelsmann, März 2013

Kurze Antworten auf grosse Fragen

Stephen W. Hawking
– Warum gibt es uns Menschen überhaupt?
– Und woher kommen wir
– Gibt es im Weltall andere intelligente Lebewesen?
– Existiert Gott?
– In welchem Zustand befindet sich unser Heimatplanet?
– Werden wir auf der Erde überleben?
– Retten oder zerstören uns Naturwissenschaften und Technik?
– Hilft uns die künstliche Intelligenz, die Erde zu bewahren?
– Können wir den Weltraum bevölkern?
– Wie werden wir die Schwächsten – Kinder, Kranke, alte Menschen – schützen?
– Wie werden wir unsere Kinder erziehen?
Klett-Cotta, Juni 2019

Die Geständnisse des Fleisches. Sexualität und Wahrheit

Michel Foucault
Eine literarische Sensation: Dreieinhalb Jahrzehnte nach dem Tod des Autors erscheint der vierte und letzte Band von Sexualität und Wahrheit – Michel Foucaults gross angelegter Geschichte der Sexualität, ein Meilenstein philosophischer Forschung im 20. Jahrhundert. Im Mittelpunkt stehen die ethischen Diskussionen der Kirchenväter über das Geschlechtsleben in den ersten frühchristlichen Jahrhunderten. Foucault liest die Predigten und Abhandlungen von Clemens von Alexandria, Gregor von Nyssa, Johannes Chrysostomos, Johannes Cassianus oder Augustinus von Hippo als Dokumente einer Sorge um das Seelenheil – als Zeugnisse der Herausbildung einer neuen Moral und Selbsterfahrung, die das Abendland fortan prägen sollten. Insbesondere die Jungfräulichkeit und die Ehe stehen dabei im Fokus der Auseinandersetzungen.
Suhrkamp, Juni 2019

Was Tiere wirklich wollen. Eine Streitschrift über politische Tiere und tierische Politik

Eva Meijer
Tiere sind Wesen mit Gedanken und Gefühlen, nicht weniger intelligent oder weniger wert als der Mensch – ein einleuchtendes und mitreissendes Plädoyer für ein radikales Umdenken in unserem Verhältnis zu den nichtmenschlichen Bewohnern unseres Planeten. Bienen diskutieren, wen sie angreifen sollen. Gänse haben territoriale Konflikte mit Menschen. Gefangene Orkas töten ihre Trainer. Kamele weigern sich, für die Armee zu arbeiten. Biber helfen Bauern bei Überschwemmungen. Hochaktuell, wissenschaftlich fundiert und mit wunderbar anschaulichen Beispielen geht die Philosophin Eva Meijer der Frage nach, inwieweit Tiere als politisch handelnde Wesen betrachtet werden müssen und was das für unseren Umgang mit Tieren, für die Politik und die gesellschaftlichen Machtverhältnisse bedeutet. Und was wollen Tiere wirklich?
btb, Juni 2019

Der zweite Mann, Band I. Apollo II – 11. Juli 1969, zwei Menschen auf dem Mond – Graphic Novel

Peter Eickmeyer
Zu ihrem 50. Jahrestag betrachtet der Autor die Geschichte der Mondlandung aus einer frischen Perspektive: der von Buzz Aldrin, dem zweiten Mann auf dem Mond. Mit grosser Liebe zum historischen Detail schildert Der zweite Mann weniger bekannte Seiten eines modernen Mythos, vom Wettlauf ins All vor dem Hintergrund des Kalten Krieges bis hin zu der Frage, was Marilyn Monroe mit der Mondlandung zu tun hatte. Nach seiner international erfolgreichen Adaption von E. M. Remarques Im Westen nichts Neues widmet sich der Künstler Peter Eickmeyer mit dieser zweiteiligen Graphic Novel seiner grossen Leidenschaft und beweist, dass die Mondlandung nach 50 Jahren noch genauso spannend ist wie an jenem Morgen 1969.
Splitter Verlag, Juni 2019

juni 2019 – gut zu lesen

Inner Lanscapes / Innere Landschaften / Paysages intérieurs

Martina Hoffmann
Einführung: Stanislav Grof
Martina Hoffmann bietet mit ihrer Kunst einen detaillierten Einblick in ihre Innenwelt. Als Reisende zwischen den Welten träumt sie seit ihrer Kindheit davon, in ihrer Kunst eine Bildsprache zu schaffen, die das universelle Bewusstsein widerspiegelt und die Liebe als die ultimative verbindende Kraft zeigt. Der visionäre Symbolismus in Hoffmanns Gemälden stellt den universellen Archetypus der Frau in einen intimen Kosmos. Sie übersetzt ihre ekstatischen Erfahrungen und ihre Reflexionen über unseren Platz im Universum in einen symbolischen Stil, der das Phantastische mit dem Heiligen verbindet. Siehe auch www.martinahoffmann.com
Nachtschatten, März 2019

Microdosing

Markus Berger
Können machtvolle Psychedelika und andere psychotrope Substanzen das Alltagsbewusstsein optimieren? Lassen sich LSD, Psilocybin, DMT und Meskalin nutzen, um den Anforderungen des täglichen Lebens besser entsprechen zu können? Und können psychedelische Moleküle auch ausserhalb ihres visionären Potenzials tatsächlich der verbesserten Integration des Einzelnen ins gesellschaftliche Miteinander dienen? Anhänger einer immer populärer werdenden Praxis der Verwendung von Psychoaktiva behaupten das. Microdosing nennen sie diese Anwendung von Substanzen unterhalb der psychotropen Schwelle, und viele schwören darauf, dass diese Technik der Einnahme geringster Mengen psychotroper Stoffe die Konzentrationsfähigkeit, die physische Fitness und die Gesundheit im Allgemeinen verbessern kann. Wissenschaftlich erwiesen ist das alles nicht.
Nachtschatten, Mai 2019

Salzhunger

Matthias Gnehm
In düsteren, aber dennoch erhellenden Bildern geht dieser Graphic Novel einer aktuellen Geschichte rund um Korruption, Umweltverschmutzung und Verlogenheit nach. Drei Umweltaktivisten wollen in Lagos die kriminellen Machenschaften eines fiktiven, doch nahe an der Realität gezeichneten Weltkonzerns aufdecken und werden dabei selbst korrumpiert, denn fast alle Beteiligten spielen mit gezinkten Karten. In Zürich und Lagos, wo der Autor uns mit seinen aufwändigen Zeichnungen hinführt, gibt es viele Verräter, und der Held der Geschichte kommt einfach nicht vom Fleck. In semi-realistischen Bildern zeichnet Matthias Gnehm einen Öko-Thriller, der auf die Schattenseiten der Globalisierung aufmerksam macht. (sgs)
Edition Moderne, Mai 2019

Wesen und Signatur der Heilpflanzen – Die Gestalt als Schlüssel zur Heilkraft der Pflanzen

Roger Kalbermatten
Unsere Vorfahren hatten einen intuitiven Zugang zur Wirkung der Pflanzen und erkannten aufgrund der Betrachtung ihrer Signatur, also bestimmter äusserer Kennzeichen, ihr Wesen und damit ihre Heilwirkung. Jede Pflanze besitzt eine körperlichseelische Doppelwirkung, erst wenn diese beiden eine Entsprechung zum körperlich-seelischen Zustand des Patienten aufweisen, können wir von einer ganzheitlichen Heilwirkung sprechen. Dieses Grundlagenwerk für die Praxis führt Therapeuten und Patienten zu einem vertieften Verständnis von 45 bei uns gebräuchlichen Heilpflanzen und damit zur Wahl des richtigen Heilmittels. Mit eindrücklichen Farbfotos der vorgestellten Pflanzen.
AT Verlag, Mai 2019

Der Wüstenharem 05

Mitsuro Yumeki und Katharina Schmölders
Lust auf eine wilde Manga-Räuberpistole? Und wie immer geht es auch hier um Leben und Tod: Mishes schlimmster Alptraum wird wahr! Die Königin hat sich angekündigt und will sie kennenlernen!!! Und das mit ihrem einzigartigen Talent, in Fettnäpfen zu stolpern. Das wird sicher auch für Prinz Kallum eine ganz besondere Herausforderung. Mishe aus den Händen von Piraten zu befreien, ist das eine, aber wie sieht das bei seiner Mutter aus?!
KAZE Manga, Juni  2019

mai 2019 – gut zu lesen

Scharnow

Bela B. Felsenheimer
In Scharnov, einem Dorf nördlich von Berlin, geht es nicht mit rechten Dingen zu. Tatsächlich wird hier gerade die Welt gewendet: Schützen liegen auf der Lauer, um die Agenten einer Universalmacht zu vernichten, mordlustige Bücher richten blutige Verheerung an, und mittendrin geht einem Pakt der Glücklichen plötzlich der Saft aus. Wenn sich dann ein syrischer Praktikant für ein Mangamädchen stark macht, ist auch die Liebe nicht weit. Bela B Felsenheimer, geboren 1962 in West-Berlin, ist Schlagzeuger, Gitarrist, Komponist, Sänger, Schauspieler, Synchron- und Hörbuchsprecher, war Comicbuch-Verleger und hatte eine eigene Radiosendung. Bekannt ist er vor allem als Mitglied der Punkrock-Band die Ärzte. Scharnow ist sein erster Roman.
Heyne, Februar 2019

Eine Frau schaut auf Männer, die auf Frauen schauen. Essays über Kunst, Geschlecht und Geist

Siri Hustvedt
Die im vorliegenden Band versammelten Essays der international erfolgreichen Autorin bezeugen ihre vielfältigen Talente. Im ersten Teil untersucht sie Fragen, die mit beeinflussen, wie wir Kunst und die Welt im Allgemeinen sehen und beurteilen: Fragen der Wahrnehmung und des Geschlechts, die sie anhand der Werke von Picasso, Willem de Kooning, Jeff Koons, Louise Bourgeois, Anselm Kiefer, Robert Maplethorn und Karl Ove Knausgaard analysiert. Im zweiten Teil geht es um neurologische Störungen und die Rätsel von Hysterie und Synäthesie. Es wird oft gefordert, man solle eine Brücke zwischen Geistes- und Naturwissenschaften bauen. Siri Hustvedt fühlt sich ermutig von denen, die diesen schmalen Steg in beide Richtungen überquert haben und liefert eine einsichtsvolle Bestandesaufnahme dieser Reisen.
Rowohlt, März 2019

Fische, die auf Bäume klettern. Ein Kompass für das grosse Abenteuer namens Leben

Sebastian Fitzek
Was zählt im Leben? Wie findet man sein Glück? Welche Lebensziele sind richtig? Was lernt man aus Niederlagen? Und wie geht man mit seinen Mitmenschen um? In spannenden persönlichen Episoden erzählt der bekannte Krimi-Autor, was im Leben wichtig ist und wie ein glücklicher Lebensweg gelingen kann.
Inspiriert wurde Sebastian Fitzek zu diesem Buch durch seine Rolle als Vater – und die Frage, was er seinen Kindern für das Leben mitgeben würde, wenn ihm nicht mehr viel Zeit bliebe. Und so ist Fische, die auf Bäume klettern das sehr persönliches Vermächtnis eines Vaters an seine noch jungen Kinder – und ein Buch für alle, die Halt suchen und sich der Werte, die ihnen wichtig sind, vergewissern möchten.
Droemer, März 2019

Illuminatus!

Robert Shea & Robert Anton Wilson
Alles hängt mit allem zusammen – die Ermordung des US-Präsidenten John F. Kennedy, die Freimaurer, der Untergang von Atlantis, die Symbole auf dem Dollarschein und natürlich die Zahl 23. Und alles hat damit zu tun, dass eine geheime Gruppierung versucht, den Weltuntergang auszulösen, während eine andere die Menschheit zur Erleuchtung führen will. Diese Romantrilogie wurde zu Recht zum Kultbuch für alle Verschwörungstheoretiker! Ursprünglich im Sphinx Verlag erschienen, hat der  Rowohlt Verlag die berühmt-berüchtigte Trilogie neu in einem Band heraus gebracht. Autoren Robert Shea und Robert Anton Wilson, dessen Schriften praktisch alle im Sphinx Verlag erschienen sind, lernten sich als Mitarbeiter des Playboy kennen.
Rowohlt, April 2019

Atmen. Wie die einfachste Sache der Welt unser Leben verändert

Jessica Braun
Jeder Mensch, der auf die Welt kommt, holt in der ersten Minute Luft. Ab dann arbeitet die Lunge normalerweise von ganz alleine. Aber chronische Lungenkrankheiten, Asthma oder Schlafapnoe sind heute zu Volkskrankheiten geworden, und auch all jene, die nicht krank sind, japsen, keuchen, schnauben und schnaufen. Die Autorin Jessica Braun, die selbst leicht aus dem Atemtakt zu bringen ist, macht sich auf den Weg, das Luftholen neu zu lernen. Sie begleitet eine Gebärende beim Hecheln, besucht ein Schlaflabor, lässt eine Atemdiagnose durchführen, meditiert mit einem indischen Guru, taucht mit Apnoetauchern ab und schaut einer Domina dabei zu, wie diese ihrem Kunden die Luft abdrückt. Ihre Recherche führt sie zu Forschern und Schauspielern, Biathleten und Yogalehrern. Sie zeigt, wie der Atem Körper und Seele verbindet. Und dass jeder die Kunst des Atmens erlernen und sein Leben verändern kann.
Kein und Aber, April 2019

april 2019 – gut zu lesen

Verändere dein Bewusstsein Was uns die neue Psychedelik-Forschung über Sucht, Depression, Todesfurcht und Transzendenz lehrt

Michael Pollan
Eine brillante und mutige Untersuchung von Michael Pollan, Autor von fünf New York Times-Bestsellern, über die medizinische und wissenschaftliche Revolution um psychedelische Drogen – und die fesselnde Geschichte seiner eigenen lebensverändernden psychedelischen Erfahrungen. Pollan untersuchte, wie LSD und Psilocybin eingesetzt werden, um Menschen mit Depressionen, Sucht und Angstzuständen zu helfen. Als er entdeckte, wie diese bemerkenswerten Substanzen das Leben nicht nur von Geisteskranken, sondern auch von gesunden Menschen verbessern, die sich den Herausforderungen des Alltags stellen, beschloss er, die Landschaft des Geistes sowohl in der ersten als auch in der dritten Person zu erforschen.
Kunstmann, Januar 2019

Gringo Champ

Aura Xilonen
Die junge Autorin (sie war 19, als sie das Buch schrieb) hat eine riesig grosse Schnauze und sie ist wortgewandt, schreiend komisch und traurig in einem. Ihre Sprache, brillant deutsch wiedergegeben von Susanne Lange, ist eine Wucht, und als Leser weiss man bald, dass man sich brüskiert, fasziniert und überrannt fühlt, denn das Tempo, das Aura Xilonen an den Tag legt, ist atemberaubend. Wir sind in einem Buchladen in Texas, in dem der Held als gebeuteltes Mädchen-für-alles verliebt nach seiner Chica dürstet, doch da hat er sich schon mit den falschen Leuten angelegt und muss dringend abtauchen. Zum Glück findet er Aufnahme im Heim von Mister Abacuc, wo Trainer Truddy den Boxer in ihm erkennt und ihn auf Vordermann bringt. Ein brillanter Erstling. (sgs)
Hanser, Januar 2019

Lauf um dein Leben. Die Weltreise der Sneakers

Wolfgang Korn 
Ein spannendes Jugendbuch über die Suche nach einem Paar Sneakers und zugleich eine kenntnisreiche Recherche zur Globalisierung. Als auf dem Stadtmarathon ein ungewöhnliches Paar Sneakers gefunden wird, beginnt für einen Reporter ein zweites Wettrennen: Er soll als Erster herausfinden, wer die Schuhe getragen hat, wo sie hergestellt wurden und wer sie entworfen hat. Seine Reise führt ihn von deutschen Marken-Turnschuh-Erfindern zu Produktpiraten in China bis zu Billiglohnarbeitern in Äthiopien. Er deckt auf, wie der Kampf um Rohstoffe und billige Produktionsweisen den komplexen Welthandel rund um den Globus bestimmen. So werden Hintergründe und Zusammenhänge der Globalisierung in einer packenden Geschichte verständlich. Auch für Erwachsene.
Hanser, Januar 2019

Amerika

Robert Crumb
Crumb zeichnet überdeutlich, was ihm gegen den Strich geht in seinem Land. Er überhöht die Wirklichkeit bis ins Pornografische, ironisiert das, worüber man sonst nicht lacht und liefert prophetische Aussagen am Laufmeter. Gezeichnet zwischen den Jahren 1965 und 1996, geben Crumbs charakteristische, rundliche Figuren in Schraffur Antworten auf Fragen, die wir uns so nicht stellten. Als Meister der Persiflage nimmt er die rechts aussen angesiedelten Verschwörungstheoretiker aufs Korn, die genau wissen, was passieren würde, wenn “die Schwarzen” oder “die Juden” in Amerika das Sagen hätten. Es ist harte Kost, Leute, aber es lohnt sich, denn Crumbs kann einfach teuflisch gut zeichnen und seine Texte sind ausdrucksvoll und immer wieder verrückt spannend. Sechzehn in sich geschlossene Geschichten zu universellen gesellschaftlichen Themen zeigen: Crumb ist und bleibt Anarchist. (sgs)
Reprodukt Verlag, März 2019

Cells at work

Akane Shimizu
Der aus Tokio stammende Mangaka Akane Shimizu widmet mich sich in dieser Arbeit um das Zusammenspiel unserer Zellen und wie wir sie uns vorstellen müssen, damit wir überhaupt eine Vorstellung davon haben, was abgeht in uns drin. Und das ist kompliziert, aber eben doch einfach, folgen wir unserem jungen japanischen Lehrmeister, der nach dem unerwartet grossen Erfolg dieses Lehrstück schon ein zweites in der Mache hat – Cells that don’t work. Die gibt es also auch! Aber auch funktionierende Zelle haben es nicht leicht. Das rote Blutkörperchen AE3803 stolpert ständig in alle Gefahren hinein, die es im menschlichen Körper so gibt. Als sie von einem bösartigen Bakterium bedroht wird, kommt ihr das weisse Blutkörperchen U-1146 zur Hilfe. Und damit hat das Abenteuer dieser beiden Zellen gerade erst begonnen. Wer wissen will, wie unsere Zellen funktionieren, ohne sich dabei zu sehr anstrengen zu müssen und wer Mangas liebt, ist hier richtig. (sgs)
Kodansha Comics, April 2019

märz 2019 – gut zu lesen

Das Licht

T.C. Boyle
Zu den Mitgliedern der Grosskommune Millbrook, wo Timothy Leary seine Experimente mit LSD betreibt, gehören Fitz und Joanie. Fitz nimmt es, um das weisse Licht zu erfahren, das dem Buch seinen Titel gibt, Joanie um sich von bürgerlichen Zwängen zu befreien. Leider verfällt Fitz, als er die Erleuchtung nicht erlangen kann, zusehends dem Suff, und Joanie schläft mehr mit anderen als mit ihrem eigenen Mann. Ihre Ehe zerbröckelt. Die beiden haben einen Sohn, Corey, der im Verlauf der Geschichte vom Kind zum jungen Mann heranreift. Die Kinder der Psychonauten von Millbrook sitzen zu den Mahlzeiten zwar mit am Tisch, werden sonst aber weitgehend sich selbst überlassen. Corey hat bald eine etwas ältere Freundin, mit der Joanie ihn mehrmals im Bett antrifft. Sie zieht die Reissleine und flieht mit ihm zu ihren Eltern. Da ist das Experiment Millbrook bereits aus dem Ruder gelaufen: Statt Innenschau endlose Parties, endlose Trips, endlosen beliebigen Sex, ein endloser Besucherstrom und eine heillose Unordnung. (sgs)
Hanser, Januar 2019

Das Rote Buch – Der Text

C.G. Jung
C. G. Jungs geheimnisvolles Rotes Buch wurde erstmals im Oktober 2009, fünfzig Jahre nach dem Tod Jungs, veröffentlicht. Bis dahin war es in einem Schweizer Banksafe unter Verschluss gehalten worden. Es dokumentiert Jungs Auseinandersetzung mit dem Unbewussten und enthält als eine Art Tagebuch seine Träume, Visionen und Fantasien – Material, das Jung später als «Urstoff für ein Lebenswerk» bezeichnet hat. Dieser Band bietet erstmals nur den Text, ohne die Bilder – für alle, die sich mit Jungs Erkundungen des Unbewussten intensiv beschäftigen wollen. «Ich habe an diesem Buch sechzehn Jahre lang gearbeitet. Dem oberflächlichen Betrachter wird es wie eine Verrücktheit vorkommen…» (C.G. Jung Erinnerungen, Träume, Gedanken)
Patmos Verlag, Januar 2019

Die Kunst des reifen Handelns

Thomas Härry
Was wir an Menschen bewundern, ist in der Regel nicht ihr Äusseres, und es sind auch nur bedingt ihre Gaben und Fähigkeiten. Beeindruckt sind wir, wenn jemand in sich ruht, mit anderen liebevoll und fair umgeht und dennoch klare Vorstellungen und Ziele hat: von einer gefestigten, reifen Persönlichkeit. Wie man selbst eine solche entwickelt, zeigt Thomas Härry in seinem neuesten Buch. Dabei geht er auch auf Dilemmas ein, in die wir immer wieder geraten: Wie können wir Stärke zeigen, aber verletzlich bleiben? Einen Plan verfolgen, aber gleichzeitig flexibel sein? Die weisen Gedanken und Einsichten des Schweizer Bestsellerautors helfen uns, mehr zu dem Menschen zu werden, der wir gerne wären.
SCM Brockhaus, Februar 2019

1793

Niklas Natt och Dag
Zur Abwechslung mal was Blutiges. Stockholm im Jahr 1793: Ein verstümmeltes Bündel treibt in der schlammigen Stadtkloake. Es sind die Überreste eines Menschen, fast bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Der Ruf nach Gerechtigkeit spornt zwei Ermittler an, diesen grausamen Fund aufzuklären: den Juristen Cecil Winge, genialer als Sherlock Holmes und bei der Stockholmer Polizei für «besondere Verbrechen» zuständig, und Jean Michael Cardell, ein traumatisierter Veterane mit einem Holzarm. Schon bald finden sie heraus, dass das Opfer mit chirurgischer Präzision gefoltert wurde, doch das ist nur einer von vielen Abgründen, die auf sie warten.
Piper, März 2019

Komisch, alles chemisch! Handys, Kaffee, Emotionen – wie man mit Chemie wirklich alles erklären kann

Mai Thi Nguyen-Kim
Chemie ist alles – was wir tun, was uns umgibt, was wir fühlen. Die junge Wissenschaftlerin und Journalistin Mai Thi Nguyen-Kim tritt den Beweis an und zerlegt Alltagsphänomene in ihre chemischen Elemente. Dabei dient der Tagesablauf als roter Faden, der durch die ganze Welt von organischer, anorganischer und physikalischer Chemie führt. Der Tag beginnt mit der Chemie des Aufwachens. Wir erfahren, wann der richtige Zeitpunkt für den ersten Kaffee ist und warum das Chaos, das uns im Arbeitszimmer auf dem Schreibtisch erwartet, vom Universum gewollt ist. So geht es weiter und am Abend verrät sie das Geheimnis eines perfekten Schokotörtchens – und natürlich geht es auch darum, was auf molekularer Ebene los ist, wenn die Chemie zwischen zwei Menschen stimmt.
Droemer, März 2019

februar 2019 – gut zu lesen

Kampf oder Untergang – Warum wir gegen die Herren der Menschheit aufstehen müssen

Noam Chomsky, Emran Feroz
Noam Chomsky, emeritierter MIT-Professor am weltbekannten Massachusetts Institute of Technology, gilt als «Mann für alles». In diesem Buch spricht er über die grossen Fragen: Warum herrscht auf unserer Welt weiterhin so viel Ungleichheit? Leben wir bereits in der Dystopie? Steht die Menschheit am Rande der Selbstauslöschung? Warum begehren die «99 Prozent» nicht gegen die «Eliten», die «Herren der Menschheit», wie Chomsky sie einst nannte, auf? Kaum jemand kann all dies besser beurteilen als Chomsky, der fast ein ganzes Jahrhundert Revolution, Revolte, Krieg und Zerstörung hinter sich hat und dennoch optimistisch ist. Das sollte uns alle ermutigen weiterzumachen, denn einen anderen Ausweg haben wir nicht.
Westend, November 2018

Birkenbihl on Service: Mit 47 Fallbeispielen und konkreten Handlungsalternativen

Vera F. Birkenbihl
Dass die Monarchie vorbei ist, merkt König Kunde im Alltag recht schnell. Und nicht nur da. Beispiel «Ladenschlussgesetz»: In der Servicewüste Deutschland schliessen wir Läden offenbar lieber, als dass wir sie öffnen. Und das, obwohl guter Service der Schlüssel zu Kundenbindung, mehr Umsatz und Produktverbesserungen ist. Anstatt die Zeit und Nerven ihrer Kunden zu vergeuden und deren eigentliche Wünsche zu ignorieren, müssen die Unternehmen und Service-Mitarbeiter endlich umdenken und handeln. Vera F. Birkenbihl zeigt anhand von ihren bewährten Trainingsmethoden, wie Service Spass machen kann– und sich immer auszahlt.
Redline, Januar 2019

Könnt ihr uns hören? Eine Oral History des deutschen Rap

Davide Bortot, Jan When
HipHop ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Er hat Alltagssprache und kulturelle Werte geprägt und erstaunliche Helden hervorgebracht. Was in den achtziger Jahren in Jugendzentren und Kellerclubs begann, ist heute Pop: Rap ist der Sound unserer Zeit. Könnt ihr uns hören? lässt die Geschichte dieses Genres in Deutschland lebendig werden. Das Buch ist kompiliert aus Gesprächen mit mehr als 100 Rappern, Journalisten, Musikern und Aktivisten. Sie erzählen, wie die deutsche Sprache cool wurde. Und sie zeigen, wie die Ideen einer Handvoll Überzeugungstäter eine ganze Generation prägen konnten. Mit den Superstars von heute und den Protagonisten der Pionierzeit.
Ullstein, Februar 2019

Eure Heimat ist unser Albtraum:

Mit Beiträgen von Sasha Marianna Salzmann, Sharon Dodua Otoo, Max Czollek, Mithu Sanyal, Olga Grjasnowa, Margarete Stokowski und anderen
Wie fühlt es sich an, tagtäglich als «Bedrohung» wahrgenommen zu werden? Wie viel Vertrauen besteht nach dem NSU-Skandal noch in die Sicherheitsbehörden? Was bedeutet es, sich bei jeder Krise im Namen des gesamten Heimatlandes oder der Religionszugehörigkeit der Eltern rechtfertigen zu müssen? Und wie wirkt sich Rassismus auf die Sexualität aus? Dieses Buch ist ein Manifest gegen Heimat – einem völkisch verklärten Konzept, gegen dessen Normalisierung sich 14 deutschsprachige Autorinnen wehren. Zum einjährigen Bestehen des sogenannten «Heimatministeriums» sammeln Fatma Aydemir und Hengameh Yaghoobifarah schonungslose Perspektiven auf eine rassistische und antisemitische Gesellschaft. In persönlichen Essays geben sie Einblick in ihren Alltag und halten Deutschland den Spiegel vor.
Ullstein, Februar 2019

Natürlich entsäuern: Die Säure-Basen-Balance wiederherstellen und gesund werden

Thomas Frankenbach
Schon kleinste Störungen der Säure-Basen-Balance können erhebliche Folgen haben: Erschöpfung, Schmerz, Konzentrations- und Schlafstörungen, Probleme an Haut, Haaren und Immunsystem und Hormonstörungen sind nur einige der möglichen Folgen von zu viel Säure im Körper. Thomas Frankenbach zeigt auf, wie man die Signale des Körpers bei einer Übersäuerung erkennen und für einen natürlichen Ausgleich sorgen kann. Praktische Selbsttests, ein entsäuerndes Fitness- und Atemtraining, fundiertes Wissen rund ums Essen und Trinken, Rezepte, eine Waren- und Präparatekunde sowie essenzielle Erkenntnisse für den achtsamen Umgang mit Stressbelastungen helfen dabei, wirksam und ganzheitlich zu entsäuern und so die natürliche Balance der Organsysteme wiederherzustellen.
Riva, Februar 2019

januar 2019 – gut zu lesen

Atlas eines ängstlichen Mannes

Christoph Ransmayr
Dieser «Atlas» ist eine einzigartige, in siebzig Episoden durch Kontinente, Zeiten und Seelenlandschaften führende Erzählung. »Ich sah…«, so beginnt der Erzähler nach kurzen Atempausen immer wieder und führt sein Publikum an die fernsten und nächsten Orte dieser Erde: In den Schatten der Vulkane Javas, an die Stromschnellen von Mekong und Donau, ins hocharktische Packeis und über die Passhöhen des Himalaya bis zu den entzauberten Inseln der Südsee. Wie Landkarten fügen sich dabei Episode um Episode zu einem Weltbuch, das in Bildern von atemberaubender Schönheit Leben und Sterben, Glück und Schicksal der Menschen kartographiert.
Fischer, Oktober 2018

Was man von hier aus sehen kann

Was man von hier aus sehen kann
Selma kann den Tod voraussehen. Immer, wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Unklar ist allerdings, wen es treffen wird. Davon, was die Bewohner in den folgenden Stunden fürchten, was sie blindlings wagen, gestehen oder verschwinden lassen, erzählt Mariana Leky in ihrem Roman. Was man von hier aus sehen kann ist das Porträt eines Dorfes, in dem alles auf wundersame Weise zusammenhängt. Aber es ist vor allem ein Buch über die Liebe unter schwierigen Vorzeichen, Liebe, die scheinbar immer die ungünstigsten Bedingungen wählt. Für Selmas Enkelin gilt es viele tausend Kilometer zu überbrücken. Denn der Mann, den sie liebt, ist zum Buddhismus konvertiert und lebt in einem Kloster in Japan …
Dumont, Dezember 2018

Verzeichnis einiger Verluste

Judith Schalansky
Die Weltgeschichte ist voller Dinge, die verloren sind – mutwillig zerstört oder im Lauf der Zeit abhanden gekommen. In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Gerüchte und Legenden, Auslassungszeichen und Phantomschmerzen. Ausgehend von verloren gegangenen Natur- und Kunstgegenständen wie den Liedern der Sappho, dem abgerissenen Palast der Republik, einer ausgestorbenen Tigerart oder einer im Pazifik versunkenen Insel, entwirft sie ein naturgemäss unvollständiges Verzeichnis des Verschollenen und Verschwundenen, das seine erzählerische Kraft dort entfaltet, wo die herkömmliche Überlieferung versagt. Schalansky, die in den Leerstellen ihrer eigenen Kindheit die Geschichtslosigkeit der DDR aufspürt.

Andy – A Factual Fairytale. Leben und Werk von Andy Warhol

Typex
Andy Warhol war ein Künstler, dessen Einfluss auf die Welt weit über seine Zeit hinaus reicht. Typex zeichnet Warhols Leben vom armen Einwandererkind bis zu den schwindelerregenden Höhen des Starkults nach. Seine private Seite ebenso wie seine künstlerische, seine Zerrissenheit zwischen gnadenloser Selbstvermarktung und künstlerischer Selbstverwirklichung, seine Freundschaften mit anderen grossen Künstlern ebenso wie das exzessive Partyleben der Szene. Gastauftritte in Leben und Buch haben Stars aus Film, Kunst, Literatur und Musik, wie Marilyn Monroe, Greta Garbo, Jackson Pollock, Truman Capote, Lou Reed, The Velvet Underground & Nico, Bob Dylan, Jean-Michel Basquiat und Michael Jackson.

Jod – Schlüssel zur Gesundheit

Kyra Hoffmann / Sascha Kauffmann
Sie denken bei Jod vor allem an Wellensittiche, Schilddrüsenunterfunktion oder jodiertes Salz? Weit gefehlt! Alle Körperzellen benötigen Jod – ganz besonders aber Gehirn, Brust und Eierstöcke. Das uralte Heilmittel wird gerade wieder entdeckt und von Wissenschaftlern vollkommen neu bewertet. Jod leistet Erstaunliches für die Gesundheit und kann zur Prävention und Therapie vieler Erkrankungen beitragen kann. Sascha Kauffmann und Kyra Hoffmann haben das Thema von Grund auf recherchiert und räumen mit Mythen und falschen Behauptungen auf. Hier finden Sie wissenschaftliche Fakten und Hintergrundwissen und erfahren, was Jodmangel für Ihren Körper bedeutet. Mit vielen Interviews mit Experten aus Medizin und Wissenschaft
Systemed, Januar 2018

Posts navigation

1 2 3
Scroll to top