gut zu unterstützen

gaiamedia ist eine am 23. Juli 1993 in Basel gegründete gemeinnützige Stiftung mit dem Zweck Informationen zu vermitteln, die zu einem ganzheitlichen Verständnis der Natur und des menschlichen Daseins beitragen.

Bitte unterstützen Sie unsere Website und unsere anderen Angebote als Gönnerin oder Gönner der gemeinnützigen Gaia Media Stiftung oder mit einer Spende. Herzlichen Dank!

goodnewsletter

Bitte senden Sie mir den kostenlosen monatlichen goodnewsletter an folgende E-Mail-Adresse

gut zu besuchen

Martina Hofmann & Roberto Venosa Retrospektive
HR Giger Museum | Gruyères | April – Oktober 2018

Zusammen leben
Lüsslingen-Nennigkofen (CH) | 30. August – 2. September
Symposium für Gemeinschaft und Gemeinschaftsbildung

Lange Nacht der Wissenschaft
Berlin | 9. Juni 2018

ELEV8 LIVE Symposium (in englischer Sprache)
Volkshaus Zürich | 9. Juni 2018
Featuring:
Dennis Mckenna – The origins of consciousness and the value of nature.
Blockchain for the U.N. Sustainable Development Goals and a Conscious Global Economy.
Wim Hof Method and the Science Behind with Free diver Kiki Bosch and Neuroscientist Matthias Wittfoth.
Other topics include:Sustainable eco-technology.
Biohacking. Overcoming trauma, self-limiting thoughts and behavior.
Psychedelic Therapy Revolution for addiction, mental health & wellbeing

Beyond Psychedelics
Prag, Tschechische Republik | 21. – 24. Juni 2018
Global Psychedelic Forum: Current Challenges and Future Prospects

Uhuru World Musik Festival
Auf dem Weissenstein | bei Solothurn | 28. Juli – 7. August 2018
Mit Konzerten, Workshops, Kinderprogramm u.v.a.m.

Bhakti Festival
Schweibenalp | 29. Juli  5. August 2018
Mit Konzerten, Workshops, Kinderprogramm u.v.a.m.

gut zu hören

This is America
Childish Gambino aka as Donald Grover 
Das neue Video von Donald Grover has in es in vier Tagen auf 31 Millionen Clicks gebracht. Die satirische Darstellung der Bürde des Schwarzen Mannes in den USA während der letzten 200 Jahren ist ein Hingucker. Glover parodiert Waffengewalt und amerikanischen Rassenhass, spielt Jim Crow, macht sich über den Stil schwarzer Musikdarbietungen lustig und spielt Räuber und Polizei. Einfach grosssartig!
RCA Records

Aktuelle «Mondialité»-Aufführung
Miho Hatori Compilation
Miho Hatori ist eine japanische Sängerin, Komponistin und Musikerin, die man vor allem als Vokalistin der New Yorker Gruppe Cibo Matto kennt. Ebenfalls bekannt ist sie wegen ihrer Arbeit mit der virtuellen Band Gorillaz, da sie der erste Mensch ist, der seine Stimme der Trickfilmfigur Noodle leiht. Hier schenkt sie uns eine Auswahl ihrer Lieblingsmusik von Minimal bis Klassik.

Fatou
Fatoumata Diawara 
Fatoumata kommt aus Mali und lebt heutzutage in Frankreich. Sie hat viele europäische Konzerte gegeben, ist aber auch in Südamerika, Asien und Australien aufgetreten und öfters in den USA auf Tour gewesen. Als Star des französischen Kinos spielt sie weiterhin Rollen in einer Reihe von Spielfilmen wie zum Beispiel Timbuktu (2014), der sieben Césars und eine Oscar-Nominierung erhielt. Ihre Musik lässt sich am besten als Mischung zwischen afrikanischer Tradition und Jazz beschreiben.
World Circuit

goodnews editorial

Wenn alles gesagt und getan ist, bleibt eine letzte Frage: Wofür wollen wir uns heutzutage engagieren ausser unser persönliches Wohlergehen und das unseres unmittelbaren Umfelds? Was mich angeht, ist es nicht weniger als für den Frieden auf einem gesunden Planeten. Wir können nicht alle Bojan Slat vom Ocean Cleanup sein, Skateistan weiter rollen lassen wie die Skaterprofis oder den Himalaya von Müll befreien, doch können wir alle auf viele kleine Arten und mit kleinen Gesten zum Frieden und zu einem nachhaltigen Umgang mit der Natur beitragen, indem wir beim Hiken oder Joggen Abfall einsammeln (= „Ploggen“), den Verzehr von tierischen Produkten einschränken oder doch zumindest weniger Fleisch essen, indem wir vermehrt Kleider aus 2. Hand tragen und so oft wie möglich zu Fuss gehen oder das Fahrrad bemühen und indem wir in Form bleiben. Obwohl mir das noch nicht alles gleich gut gelingt, halte ich die Ohren und Augen offen für weitere gute Anregungen, die ich in meinen Alltag einfliessen lassen kann, während ich das Sommerwetter geniesse. Sie auch, hoffe ich.

Herzlich,
Susanne G. Seiler

P.S. Ich werde am Elev8te Symposium am 9. Juni einen Vortrag in englischer Sprache halten zum Thema „Evolving Conscious Media“ (siehe unten).


es war sommer

es war sommer
damals
als wir
auf den wassern
tanzten
die boote
mit atem füllten
streiften wir
den horizont
erzählten ihm
von unseren träumen
und erklommen
die inseln
um uns festzuhalten
für kurze zeit
denn
es war sommer

Gerhard-W-Meibers

gut zu lesen

Ein richtig guter Tag – Wie Microdosing meine Stimmung, mein Leben und meine Ehe rettete

Ayelet Waldman
Als der Flakon von „Lewis Carroll“ in ihrem Briefkasten liegt, ist Ayelet Waldman ziemlich fertig. Ihre Stimmungen sind kaum mehr auszuhalten, sie hat alle möglichen Medikamente ausprobiert; ihr Mann und ihre Kinder leiden mit ihr. Sie träufelt zwei Tropfen des Inhalts auf ihre Zunge und schliesst sich den Reihen einer versteckten, doch zunehmend lautstarken Gruppe von Wissenschaftlern und Privatpersonen an, die erfolgreich mit therapeutischen Kleinstdosen LSD experimentieren. Als Waldman ihre Erfahrungen über den Lauf eines Monas festhält – Produktivitätsschübe, schlaflose Nächte, ein neues Gefühl von Gelassenheit – wendet sie sich auch der Geschichte und Mythologie des LSD, den neuesten Forschungsresultaten und die byzantinischen Gesetzen zu, die es kontrollieren.
BTB

Fuck you very much

Aidan Truhen
Jack Price ist Grossdealer, aber nicht irgendeiner, sondern der beste: cleverer, smarter und intelligenter als alle seine Konkurrenten zusammen. Mr. Cool himself. Und er hat sich bislang noch vor jeder unliebsamen Überraschung geschützt. Als man jedoch eine Nachbarin, die unter seinem Penthouse wohnt, ermordet auffindet, wird er nervös. Sie war zwar eine garstige alte Frau, mit der er nichts zu tun hatte, was aber, wenn dieser  anscheinend sinnlose Mord eine Botschaft seiner Gegenspieler an ihn war? Er zieht Erkundungen ein und erfährt, dass die “Seven Demons” auf ihn angesetzt sind – eine exklusive, hocheffiziente “Bruderschaft”, die bösartigsten, gnadenlosesten Hitmen überhaupt.
Suhrkamp, Mai 2018

Leben und Ansichten von Tristam Shandy, Gentleman

Laurence Sterne | Neu aus dem Englischen von Michael Walter
Der Ire Laurence Stern gilt als einer der unterhaltsamsten Autoren der Weltliteratur und Meister der schönen Kunst des Abschweifens. Er lebte von 1713 bis 1768 und doch erzählt er assoziativ, ein Erzählstil, den erst Joyce drei Jahrhunderte später wieder aufgreift. Berühmt ist sein Roman Tristam Shandy, in dem sich die Handlung verselbständigt und uns auf eine sprachliche Reise führt, bei der jeder Satz uns nach mehr von diesem witzigen Autor und seinen wunderbaren Gedankensprüngen verlangen lässt. So führt Sterne uns an der Nase herum in einer kreisrunden Zeit, wo das was endet, oft noch gar nicht angefangen hat. (sgs)
Gallani, Mai 2018

Lennon

David Foenkinos
Es war ein folgenreicher Tag im Jahr 1975, als John Lennon entschied, keine Bühne mehr zu betreten. Auf der Couch eines Psychoanalytikers lässt er seine wilde Zeit Revue passieren: Den meteoritenhaften Aufstieg der Beatles, und wie er daran fast zugrunde gegangen wäre. Er erzählt von seiner einsamen Kindheit, die eine unheilbare Wunde gerissen hat, von seiner irren Liebe zu Yoko Ono, den Jahren des Suchens, der Drogen, des Grössenwahns und seinem Kampf für den Frieden. David Foenkinos führt uns in dieser Romanbiografie ganz nah heran an den Popgiganten, dessen kurzes Dasein nicht nur das Leben von Millionen von Menschen, sondern auch den Lauf der Musikgeschichte für immer geändert hat.
DVA, Mai 2018

gut zu wissen

Kontrastprogramm
leben | NZZ Online, 29. April 2018
Eine Randkultur findet ihre Mitte

LSD
psychoaktiv | WOZ, 3. Mai 2018
Microdosing im Selbstversuch

Früh gelernt
leben | Merkur, 4. Mai 2018
Fünf Eigenschaften für den Erfolg

Gelandet
eco | Scinexx, 4. Mai 2018
Flugzeuge schonender landen lassen

UFOs im Pentagon
leben | Grenzwissenschaft aktuell, 5 Mai 2018
Forschung nach ausserirdischen Flugobjekten bestätigt

Erfolgreiche Armut
kultur | Arcor, 5. Mai 2018
Johnny Cashs Elternhaus wird Kulturdenkmal

Anders hören
natur | Science Ticker, 8. Mai
Fledermäuse werten verschiedene Ereignisse gleichzeitig aus

Nachhaltig reisen
leben | Enorm Magazin, aktuelle Ausgabe
Durban Green Corridors machts besser

Tiefer ins All
wissen | Technology Review, 11. Mai 2018
James Webb-Weltraumteleskop auf grosser Zeitreise

Wachstum
eco | Watson, 11. Mai 2018
Wie viele Menschen erträgt die Erde?

Viele bunte Sneakers
eco |  Trends der Zukunft, 19.Mai
Gumdropping in Amsterdam

Parallelwirtschaft
leben | Huffington Post, 21. Mai 2018
In Totnes profitieren alle voneinander

Energiewende
eco | Trends der Zukunft, 21. Mai 2018
Teslas erster europäischer Grossspeicher

Was uns glücklich macht
psychoaktiv | Vice, 24. Mai 2018
Sind es die Hormone oder die Naturnähe?

Gescheitert
leben | Newslichter, 18. Februar 2018
Deutsche Drogenpolitik auf dem Prüfstand

Luftig
leben | Wired, 24. Mai 2018
Uber plant Flugtaxi-Labor in Paris

Von Wasser umringt
wissen | Scinexx, 24. Mai 2018
Grundlegender planetarer Wandel vor 2.4 Milliarden Jahre

Zwanglos
leben | Der Freitag, Ausgabe 19, 2018
Leben mit Kopftuch

Fantomjäger
natur | Süddeutsche, 28. Mai 2018
DNA-Analyse des Wassers vom Loch Ness

gut zu kennen

Rupert Sheldrake
Der bekannte Biologe und Wissenschafts-Rebell Rupert Sheldrake betreibt seine Webseite auch auf Deutsch. Hier erfährt man alles über seine Bücher, seine Aktivitäten und seine Pläne.

partner


Scroll to top