gut zu unterstützen

Gaia Media Lounge
Hochstrasse 70
4053 Basel

Öffnungszeiten:

Do. 14h00-18h00

Events:
Psychedelic Salon
Jeden 3. Donnerstag im Monat, ab 17h00

Als Gönnerin oder Gönner steht die Lounge ausserhalb der Öffnungszeiten zur Recherche in der Bibliothek, als Sitzungszimmer oder für Anlässe zur Verfügung. Für Anfragen: info@gaiamedia.org. Gerne nehmen wir auch Spenden entgegen.  Herzlichen Dank!

goodnewsletter

Bitte senden Sie mir den kostenlosen monatlichen goodnewsletter an folgende E-Mail-Adresse

gut zu besuchen

@ Gaia Media
Die psychedelischen Salons Basel und Zürich sind in der Sommerpause bis am 8. bzw. am 15. September.

Auf Pilzsuche im Jura
Mit Peter Lüscher und Susanne G. Seiler
23.- 25. September und/oder 30. September – 2.Oktober 22

Andere
Liquid Sound Club
Toskana Thermen: Programm Juli und August 22
Bad Sulza | Bad Orb | Bad Schandau 

gut zu sehen

gut zu hören

Mingus Big Band
Celebrating Mingus: Dizzy Moods
Zum 100. Geburtstag des Jazzgiganten Charles Mingus am 22. April 2022
Die Mingus Big Band pflegt die Musik des Komponisten und Bassisten Charles Mingus, der 1979 starb. Unter der künstlerischen Leitung von Sue Mingus trat diese aus vierzehn Musikerinnen bestehende Band von 1991 bis 2004 wöchentlich im Fez and Time Cafe in New York auf. Von Mai 2004 bis Oktober 2008 behielten sie diese regelmässigen Auftritte an verschiedenen Orten in der Stadt bei und lancierten dann ‘Mingus Mondays’ im Jazz Standard, wo sich das Mingus Orchestra mit der Band Mingus Dynasty abwechselte, bis zur Pandemie elf Jahre später. 2022 wird die beliebte Tradition nun wieder aufgenommen im The Django, die Bar des wunderschönen Roxy Hotel.
Dreyfus Records | Mai 22


Fantastic Negrito
White Jesus Black Problems
«Im Jahr 1759 verliebte sich Elizabeth Gallimore, eine weisse schottische Dienstmagd, in Virginia in einen schwarzen Sklaven, dessen Name im Nebel der Zeit verloren gegangen ist. All die Jahre später hat ihr Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Enkel Xavier Amin Dphrepaulezz, auch bekannt als Fantastic Negrito, entdeckt, dass er zu 27 Prozent weiss ist, und hat ein Album geschrieben, das auf ihrer Geschichte basiert. Darin gibt jede Menge Dunkelheit. Es gibt beiläufig zugefügten Schmerz, Gerichtsverfahren (der düstere Nibbadip {schwarzer Falsettgesang} wird von Joe Meek-ähnlichen Keyboards angeheizt und geht in funkiger Manier auf das Gerichtsverfahren wegen ‘ungesetzlichen Zusammenlebens mit einem Negersklaven’ ein) und unverhohlenen Rassismus im Zwischenspiel You Don’t Belong Here.» (Check Thomann für ‘Louder Sound’)
Storefront Records | June 22


Adrian Quesada 
Boleros Psicodélicos
«Für Adrian Quesada, Mitbegründer des Psychedelic-Soul-Duos ‘Black Pumas’, brauchte es nur die Stille der Pandemie, um endlich das Projekt zu verwirklichen, das seit mehr als 10 Jahren nur in seinem Kopf existierte – seine neueste Veröffentlichung Boleros Psicodélicos. Das Album ist durchdrungen von der Bewunderung des Multiinstrumentalisten für die goldene Ära der romantischen Bolero-Musik, die auch heute noch die kulturellen Grenzen überschreitet. Die Bolero-Balladen tauchten erstmals in den späten 60er und frühen 70er Jahren in ganz Lateinamerika auf…» (Variety)
Respawned Records | May 22


Death Cab for Cutie
Roman Candles
Death Cab for Cutie wurde 1997 in Bellingham, Washington gegründet, einer College-Stadt etwa zwei Stunden südlich von Seattle. Laut Wikipedia besteht die Band derzeit aus Ben Gibbard (Gesang, Gitarre, Klavier), Nick Harner (Bass), Dave Depper (Gitarre, Keyboards, Backgroundgesang), Zac Rae (Keyboards, Gitarre) und Jasen McGerr (Schlagzeug). Bis heute hat die Band acht Grammy-Nominierungen erhalten, die erste 2006 für ‘Best Alternative Music Album’ für Plans und die letzte 2016 für ‘Best Rock Album’, für Kintsugi. Ihr neues Album Asphalt Meadows, von dem Roman Candles eine Auskopplung ist, wird am 16. September erscheinen.
Atlantic | June 22


Harry Styles
Music for a Sushi Restaurant
Harry Styles weiss uns mit Popperlen zu verwöhnen. Eine energiegeladene, vielseitige Stimme, stilsichere, selbstironische Songs und eine unverkrampfte Androgynie im Stil der guten alten Siebziger: Und schauspielern kann er auch. Angefangen hat alles mit der britischen Talentshow ‘The X-Factor’, gefolgt von ‘One Direction’, der erfolgreichsten Boyband Englands, die auf Harrys Bitte 2016 auf Eis gelegt wurde, weil er seine Fans nicht «ermüden» wollte. Wegen seines stilbildenden Flairs schaffte es Harry als erster Mann auf das Titelblatt der Vogue. Doch wer ist dieser Peter Pan und stecken mehr als Nummer-Eins-Hits und -Alben hinter ihm? Harry meditiert und trainiert täglich, isst kein Fleisch, bezeichnet sich als spirituell und tritt regelmässig gratis auf für Sachen, an die er glaubt. (sgs)
Erskine Music | Juni 22

goodnews editorial

engel und dämonen

Obwohl sie den Eigenschaften, die wir (insgesamt) anstreben, Gestalt verleihen, glaube ich nicht an Zufalls-Kontroll-Agenten (John Lilly) oder Engel. Es ist ein schöner Gedanke, aber ich sehe keine Anzeichen dafür, dass uns, einer Spezies genialer Versager, diese erhabenen Wesen zur Seite stünden. Wären sie unsere Helfer, würden wir dann in diesem moralischen, ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Schlamassel stecken? Oder könnte es vielleicht sein, dass unsere Missgeschicke auf Engel zurückzuführen sein, die uns hassen, auf Dämonen, auch bekannt als die niederen Regungen des Menschen?
Die Vorstellung, von Wesen aus anderen Dimensionen unterstützt oder zu meinem Guten manipuliert zu werden, behagt mir nicht. Meine Mutter benutzte den Allmächtigen gerne, um ihre Regeln durchzusetzen: God is watching you!  Mit fünf habe ich den alten Spielverderber herausgefordert und abgelehnt. Hatte er nichts Dringenderes zu tun, als sich mit mir abzugeben? Als Teenager erlebte ich, wie die Kirche mich als Mädchen und als Frau für minderwertig befand, und weigerte mich, mich als Dulderin mit einem Leben voller Schmerz und Leid abzufinden. Diese Gefühle können und sollten nicht vermieden oder unterdrückt werden. Aber als Religion? Die Idee von Gott als Liebe wird von unseren religiösen Institutionen nicht sehr überzeugend dargestellt. Wie Karl Marx gesagt haben soll: Wenn Christen Christen wären, würden wir es merken.
Ich glaube, das Universum ist überwältigend intelligent, alle meine Sinne und Gefühle sagen mir das, aber es ist ihm egal, ob ich eine alkoholselige Affäre mit dem Mann meiner Nachbarin hatte, auch wenn es eine ausgesprochen dumme Idee gewesen sein mag. Der Kosmos greift auf die bedächtige und unpersönliche Weise in unser kollektives Leben ein, die wir Evolution nennen.
Mit Geistern verkehren, das tu ich. Als Kind sah ich hinter jedem Busch Feen, Elfen und Zwerge. Auch ein paar Pflanzengeistern bin ich schon begegnet und von Tieren lass ich mich genre inspirieren. Sind sie meine äusseren oder meine inneren Führer? Und woher kommen Visionen und symbolische Botschaften? Etwa vom Bodensatz der Wirklichkeit?
Cool bleiben!
Susanne G. Seiler

P.S. Die psychedelischen Salons sind in September zurück, Bis dann sind wir jeden Donnerstag von 14 – 18 h in der Gaia Lounge in Basel an der Hochstrasse 80 anzutreffen. Herzlich willkommen!


hab oft im kreise der lieben

Hab oft im Kreise der Lieben
im duftenden Gras geruht
Und mir ein Liedchen gesungen,
und alles war hübsch und gut.
  Aldalbert von Chamisso

gut zu lesen

Hugo Ball Almanach. Neue Folge 13

Hugo Ball Gesellschaft / Stadt Pirmasens / Eckhard Faul (Hg.)
Die Stadt Pirmasens, wo Hugo Ball 1886 geboren wurde, engagiert sich seit den siebziger Jahren mit einer wissenschaftlichen Sammlung, dem jährlich erscheinenden Almanach und einem Kulturpreis für ihren bedeutenden Sohn. Eckhard Faul, geb. 1959, Studium der Germanistik und Kunstgeschichte, leitet seit 2008 die Pirmasenser Hugo-Ball-Sammlung. Der immer stärker beachteten Dichterin Emmy Hennings, von 1920 bis 1927 Hugo Balls Ehefrau, widmet der Hugo-Ball-Almanach 2022 besondere Aufmerksamkeit. Der aktuelle Band dokumentiert darüber hinaus einen zeitgenössischen Dada Walk und präsentiert wie jedes Jahr die Arbeit des Cabaret Voltaire in Zürich.
Edition text + kritik | Juni 22

Lokal ist unsere Zukunft. Schritte zu einer Ökonomie des Glücks

Helena Norberg-Hodge
Global denken – lokal handeln; dieser Grundsatz aus den Neunzehnachtzigern scheint sich auch in den resistentesten Köpfen durchzusetzen. Sie können ins Ausland fliegen und dort hoffentlich zur Völkerverständigung beitragen oder aber in Ihrem Garten, auf Ihrem Balkon oder in einem Gemeinschaftsprojekt in Ihrem Freundeskreis oder Ihrer Nachbarschaft lokales Essen erzeugen und gemeinsam darüber nachdenken, was nachhaltiges Leben – Ihnen – bedeutet. Die Autorin vertritt die Vision eines ethischen Welthandels statt des heutigen Freihandels. Es geht um den Schutz von Menschenrechten, um Artenvielfalt und um das Klima, um Steuergerechtigkeit, soziale Zusammenhalt, kulturelle Vielfalt und Frieden. Es geht um das globale Gemeinwohl.(sgs)
Neue Erde | Juni 22

Eine Verfassung für die Erde. Ursachen und Wege aus der ökologischen Katastrophe

Donald Jacob
«Unsere Lebensgrundlage, die Biosphäre der Erde, ist weltweit bedroht. Wie kam es dazu? Wie bilden wir unsere Meinung? Was ist Wahrheit? Was sind die Beweggründe unserer Verhaltensweisen? Wieso verändert sich nichts? Was können wir tun? Gibt es ein Instrument, dass unparteiisch, auf der ganzen Welt, mit umfassender Wirkung eingesetzt werden kann? Welche Werte sind gesellschaftsfeindlich und welche gesellschaftsfreundlich? Auf der Grundlage von jahrelanger Recherche zeigt der Autor die unterschiedlichen Faktoren, welche zur Katastrophe führten und eine Veränderung verhindern.» Lösungsvorschläge und sinnvolle Handlungsinstrumente zeigen Wege aus unserer akuten Krise auf.
Eigenverlag | Juni 22

Life Force

Tony Robbins
Tony Robbins, international die Nummer eins der Lebens- und Geschäftsstrategen, stellt Ihnen mehr als 100 der weltweit führenden Mediziner vor und präsentiert Ihnen die neuesten Forschungsergebnisse, inspirierende Comeback-Geschichten und erstaunliche Fortschritte in der Präzisionsmedizin, die Sie bereits heute anwenden können, um die Dauer und Qualität Ihres Lebens zu verlängern. Was Sie hier lesen ist das Ergebnis der Reise, die Tony Robbins selbst unternommen hat, um sein Leben zu verändern. Nachdem ihm gesagt wurde, dass seine gesundheitlichen Probleme unumkehrbar seien, erlebte er aus erster Hand, wie die neue regenerative Technologie ihm nicht nur half sich zu heilen, sondern ihn stärker machte
Finanzbuchverlag | Juni 22

Das neue Du – Die Gesundheit der Zukunft

Der Sanitas Health_Forcast
Der jährlich erscheinende Sanitas Health Forecast liefert Inspiration für ein gesundes Leben. Wie finden wir zu einem gesünderen Schlaf? Wie können wir das gesundheitliche Potenzial unserer Träume nutzen? Und wie unser Gehirn optimal pflegen und sogar verjüngen? Warum war es nie einfacher als heute, sich gesund zu ernähren, ohne auf Genuss zu verzichten? Und wie können wir mithilfe von digitalen Zwillingen Krankheiten schon bald unterbinden, ehe sie überhaupt entstehen? Eine unabhängige Redaktion aus 30 Journalistinnen und Journalisten hat Antworten auf diese und viele weitere Fragen gefunden, hat Fachpersonen befragt und internationalen Trends nachgespürt.
Wörterseh | Juni 22

gut zu wissen

Stammtischgespräche
öko | pv-magazine | 3. Juni 22
Fakten zur Photovoltaik auf Bierdeckeln

Freigabe
psychoaktiv | Blick | 6. Juni 22
Thais dürfen zu Heilzwecken beliebig viel schwachen Cannabis züchten

Hilfsbereitschaft
natur | higgs | 6. Juni 22
Forscher gehen altruistischem Tierverhalten auf den Grund

Schnüffelstaat
leben | Beobachter | 7. Juni 22
So verlangen Sie Einsicht beim Nachrichtendienst

9 Euro-Ticket nur der Anfang
öko | Sonnenseite | 8. Juni 22
Franz Alt zur Subventionierung des öffentlichen Verkehrs

Interview mit Merlin Sheldrake
öko | TagesAnzeiger | 9. Juni 22
Sind Pilze das neue Superfood? (mit {Probe} Abo)

Darm mit Charme
wissen | Wissenschaft | 10. Juni 22
Probiotika lindern Depressionen

Allesfresser
leben | Wissenschaft | 13. Juni 22
Superwürmer fressen Styropor

Kuschelkurs
leben | Spiegel | 14. Juni 22
Bundesregierung prüft Strategie gegen Einsamkeit

Wartungsroboter
kultur | Gründerszene | 16. Juni 22
Startup soll Pünktlichkeit der Deutschen Bahn steigern

Cannabis 
psychoaktiv | Nau | 20. Juni 22
Heutige Regulierung bringt nichts und soll angepasst werden

Roter Fleck
wissen | Süddeutsche | 23. Juni 22
Merkmal von Plutos Mond Charon entschlüsselt

Auf dem richtigen Weg
öko | Sonnenseite | 25. Juni 22
Jeder 6. Deutsche Eigenheimbesitzer plant im kommenden Jahr solar aufzurüsten

Gewohnheiten
psychoaktiv | NZZ | 27. Juni 22 (mit Anmeldung)
Haschisch und Cannabis werden immer stärker

Biodiversität
natur | Frankfurter Allgemeine | 28. Juni 22
Die Samenbank für tropische Bäume in Nairobi

Ahnungen
wissen | Die Zeit | 29. Juni 22
Dem sechsten Sinn auf den Grund gegangen

Die Natur unterstützen
öko | Scinexx | 30. Juni 22
EMPA-Wissenschaftler wollen frische Nahrung haltbarer machen

Kriminell
psychoaktiv | TAZ | 30. Juni 22
Wenn Nazis mit Drogen handeln

gut zu kennen

Good Impacts Good News
Good News sammeln jeden Tag (Mo-Fr) die wichtigsten guten Nachrichten und lösungsorientierte Beiträge der deutschsprachigen Medien

partner

Scroll to top